weather-image
×

Auftritte der Cheerleader-Gruppe aus Rinteln immer gefragter

"Black Jack" im Sommer zu den offenen Landesmeisterschaften

Cheerleading (peb). Im Rahmen des Sparkassen-Masters-Qualifikationsturniers des SC Rinteln um den Jever-Cup zeigte die Cheerleader-Gruppe "Black-Jack" am letzten Sonntag in der Kreissporthalle in Rinteln Kostproben ihres Könnens.

veröffentlicht am 14.12.2006 um 00:00 Uhr
aktualisiert am 01.03.2018 um 17:19 Uhr

Die Entwicklung des Cheerleadings in Deutschland begann in den 70er Jahren. Damals hielt American Football in Deutschland Einzug und damit wurden auch die Cheerleader schnell bekannt und beliebt. Vielerorts schossen die Teams nur so aus dem Boden. Erst nur als Football-Cheerteams, doch bald auch als Cheerleader für alle möglichen anderen Sportarten. Danach gründeten sich auch Teams, die komplett abgelöst von anderen Sportarten ihren Sport betreiben. Dadurch wird mehr und mehr die Eigenständigkeit des Cheerleadings dokumentiert. Im Jahr 1988 wurde dann der erste Versuch unternommen, Deutsche Meisterschaften durchzuführen. Seit 1990 erkennt der Deutsche Football-Verband das Cheerleading offiziell als Sportart an und seit 1992 werden jedes Jahr Landes- und Deutsche Meisterschaften ausgetragen. Es folgten Europa- und Weltmeisterschaften, bei denen die Teams aus dem deutschen Verband stark vertreten sind. Allen voran die "Honeybees" aus Wolfsburg, die mit ihren starken Teams und deren erfolgen in aller Welt bekannt sind. Die Gruppe "Black Jack" gibt es erst seit einem halben Jahr und wird geleitet von Eira Seifert und Sarah Westermann. 21 Mädchen und Frauen im Alter von 15 bis 31 Jahren aus Rinteln und den Ortsteilen trainieren zwei Mal wöchentlich, um ein Programm mit turnerischen und tänzerischen Elementen einzuüben. Höhepunkte der Auftritte sind die Pyramiden und Tumblings, ein Feuerwerk von Rädern und Flick-Flacks. Das Training findet mittwochs von 16 bis 19 Uhr in der Kreissporthalle in Rinteln und donnerstags von 18.45 bis 20 Uhr in der Turnhalle in Krankenhagen statt. Im Januar beginnt das intensive und gezielte Training für die "Offenen Cheerleader Meisterschaften, die Mitte 2007 auf dem Programm stehen. Wer Interesse hat, sich der Cheerleading-Gruppe "Black Jack" anzuschließen, oder wer die "Black Jack" für einen Auftritt engagieren möchte, der kann mit Eira Seifert, 0160/91571631, oder mit Sarah Westermann, 0175/ 1534393, direkt Kontakt aufnehmen.




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige