weather-image
×

BMW-Händler rücken näher zusammen

Bückeburg/Minden. Die BMW-Autohäuser der Region rücken noch näher zusammen. Die Becker-Tiemann-Gruppe Minden-Lübbecke, zu der auch die BMW-Autohäuser in Bückeburg und Stadthagen gehören, hat die drei Filialen des BMW-Händlers Niedringhaus an den Standorten Lübbecke, Minden und Stolzenau übernommen. Arbeitsplätze sollen nach Auskunft der Geschäftsleitung von der Übernahme nicht betroffen sein.

veröffentlicht am 20.12.2007 um 00:00 Uhr
aktualisiert am 01.03.2018 um 17:28 Uhr

DieÜbernahme erfolgte zum 1. Dezember. "Becker-Tiemann Minden-Lübbecke" ist der neue Name für die Autohäuser. 67 Mitarbeiter haben damit einen neuen Chef erhalten, insgesamt beträgt der Personalbestand aller Häuser 170 Mitarbeiter. Zu dem Schritt habe er sich angesichts der angespannten Lage der Branche entschließen müssen, sagte Geschäftsführer Udo Niedringhaus. Durch Rabattschlachten gebe es auf dem Automarkt schon seit längerer Zeit einen ruinösen Wettbewerb. Außerdem habe vor allem der Mindener Standort "größere Summen" erfordert, um den Standardvorgaben des Herstellers gerecht zu werden.




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige