weather-image
13°
×

Bückeburger Brandstifter brummt in Brandenburger Bau

Bückeburg. Der Brandstifter von der Georgstraße ist nach Brandenburg umgezogen und sitzt wieder im Gefängnis.

veröffentlicht am 30.10.2014 um 13:48 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 03:21 Uhr

Bückeburg. Der Brandstifter von der Georgstraße ist nach Brandenburg umgezogen und sitzt wieder im Gefängnis. Zurzeit verbüßt er dort elf Monate Haft wegen gefährlicher Körperverletzung und Nötigung, verhängt vom Bückeburger Amtsgericht (wir berichteten).
Zunächst hatte der 32-Jährige das Urteil angefochten. Wie Dr. Thorsten Garbe, Sprecher des Landgerichts, auf Anfrage bestätigt, ist der Angeklagte jedoch nicht zur Verhandlung vor der Berufungskammer erschienen. Die Berufung wurde daraufhin verworfen, das Urteil rechtskräftig. Doch bei den elf Monaten bleibt es wohl nicht. Dr. Dirk von Behren, Richter am Amtsgericht, hat zudem die Bewährungsstrafe wegen der 2007 begangenen Brandstiftung widerrufen. Das sind weitere 17 Monate Gefängnis, die der Bückeburger nun doch absitzen soll, weil er nach der Brandstiftung erneut straffällig geworden ist, diesmal als Schläger.




Weiterführende Artikel
Anzeige
Anzeige
Anzeige