weather-image
22°
×

Bückeburger Gefängnis schließt

Bückeburg. Justizminister Bernd Busemann persönlich überbringt die Hiobsbotschaft: Das Bückeburger Gefängnis schließt zum 1. Januar 2012. Auslastung und Sanierungsbedarf stünden in keinem Verhältnis zueinander, betonte der Minister heute Mittag bei einer Personalversammlung.

veröffentlicht am 11.10.2010 um 17:03 Uhr
aktualisiert am 01.03.2018 um 17:18 Uhr

Allen Mitarbeitern, die bis zur Schließung nicht das Ruhestandsalter erreicht haben, werden Ersatzarbeitsplätze angeboten. Zurzeit sitzen 20 Jugendliche in der Jugendarrestanstalt (JAA) Bückeburg ein - die Belegungszahlen erreichten nie die erwartete Höhe. Insofern kommt das Aus nicht völlig überraschend.

Mehr zum Thema lesen Sie morgen in der SZ/LZ.




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige