weather-image
11°
×

Bühnensommer beginnt musikalisch

Bückeburger Jäger lichten Anker

Bückeburg. Mit dem Stück „Anker gelichtet“ haben die „Bückeburger Jäger“ dem „Bückeburger Bühnensommer“ zu einem formidablen Auftakt verholfen. Motto und Schwung des als inoffizielle Hymne der United States Navy geltenden Militärmarsches passten bestens zur erwartungsfrohen Stimmung auf dem Marktplatz. „Was gibt es Schöneres als ein Kaltgetränk in der Vorhalte, die Sonne im Rücken und solch ein tolles Orchester auf der Bühne?“, hieß Hauptorganisator Albert Brüggemann die in großer Zahl erschienen Gäste willkommen.

veröffentlicht am 24.07.2015 um 00:00 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 02:41 Uhr

Autor:

Die von Brüggemann als „unsere Hauskapelle“ begrüßte Formation erfüllte im Anschluss an die Ankerlichtung die Erwartungen des Publikums in hervorragender Art und Weise. „Auf Sie wartet ein bunt gemischtes Programm mit Titeln quer durch unser Repertoire“, ließ Moderator Dirk Hasse die Zuhörerschaft wissen, der wie Dirigent Sven Schnee und die übrigen Musikanten erstmals in schmucken Westen auftrat. „Eine sommerlich-luftige Premiere in unserer Heimatstadt“, wie Hasse erläuterte.

In Schnees rund 20 Kompositionen umfassender Zusammenstellung kamen Klassisches und Volkstümliches ebenso zu ihrem Recht wie Schnittiges und Behagliches. Viel Beifall spendierten die bezauberten Bühnensommer-Besucher der Ouvertüre Espagnol und dem „Instant Concert“, ein Ohrwürmer-Potpourri mit 36 unterschiedlichen Titeln sowie böhmischen Polkaklängen, dem Weserbogenlied und dem Fliegermarsch. Bleibt anzumerken, dass die Instrumentalisten zu Beginn ihres Auftritts eine Programmänderung vornahmen und ein Ständchen für alle Geburtstagskinder intonierten, worüber sich unter anderem Ratskeller-Wirtin Claudia Schurig ganz besonders freute.

Hinweis: Der Bühnensommer wird am Mittwoch, 29. Juli, mit einem Gastspiel des Wortakrobaten Klaus Urban fortgesetzt. Am Mittwoch, 5. August, ist die Marktplatzbühne für die Big Band „Route 65“ reserviert. Die Vorstellungen beginnen um 19 Uhr. Eintritt frei.




Anzeige
Anzeige