weather-image
22°
×

Rehburg soll attraktiver werden

Bürgerbeteiligung für Ortskernsanierung

Rehburg (ade). Der Ortskern Rehburgs soll lebendiger werden. Das ist eines der Ziele, das sich aus der Aufnahme Rehburgs in das Förderprogramm „Aktive Orts- und Stadtteilzentren“ ergibt. Eine Diskussionsgrundlage zur Verwirklichung dieses Ziels ist dem Bauausschuss Rehburg-Loccums in seiner jüngsten Sitzung vorgestellt worden.

veröffentlicht am 08.10.2010 um 00:00 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 02:42 Uhr

Ein „Kulturhof“ hinter dem Rathaus, ein Teich, der Kulisse für eine Strandbar sein soll, Minigolfplatz, Beachvolleyballfeld, ein Fußballfeld mit 400-Meter-Laufbahn, ein Jugendtreff, eine Freilichtbühne, dazu der Festplatz mit dem Wohnmobilstellplatz - das ist in etwa die Szenerie, die ein Planer sich für den Rehburger Ortskern entlang der Straße „Auf der Bleiche“ vorstellt.

Eine reine Diskussionsgrundlage sei dieser Plan, sagte Martin Franke aus der Verwaltung. Auf der Grundlage dieses Planes sei ein Beteiligungsprozess mit Bürgern geplant, die ihre eigenen Wünsche und Vorstellungen in den Plan einbringen sollten. Erste eigene Anmerkungen und Anregungen gab Franke den Ausschussmitgliedern mit auf den Weg. So sei seine persönliche Meinung, dass in die Planungen auch die Betonrinne, in der der Meerbach durch Rehburg fließe, ein markanter Punkt sei, den es zu verschönern gelte. Darüber hinaus fehle in dem Plan bislang die konzeptionelle Anbindung an den Marktplatz.

Der Bauausschuss enthielt sich eines Kommentars und harrt der Dinge, die eine Bürgerversammlung bringen soll.




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige