weather-image
13°
×

Abstiege für Bückeburg und Liekwegen

BW Bad Nenndorf steigt in die Verbandsliga auf

Tennis (nem). Sechs Schaumburger Damen 40- und Damen 50-Mannschaften starteten im Sommer in der Verbandsklasse. Mit dem Aufstieg in die Verbandsliga schaffte BW Bad Nenndorf den größten Erfolg. Dem steht aber der Abstieg des TSV Liekwegen und des Bückeburger TV in die 1. Bezirksliga gegenüber, wodurch die Bilanz negativ zu werten ist.

veröffentlicht am 26.07.2008 um 00:00 Uhr

Verbandsklasse: Zwischen den Damen 40 des TC Bad Eilsen und des TSV Eintracht Exten kam es auch in dieser Staffel zu einem Lokalderby, aus dem der TC Bad Eilsen mit 4:2 als Sieger hervorging. Das war allerdings keineÜberraschung, denn Bad Eilsen hielt praktisch bis zum letzten Spieltag den Aufstiegskampf zum Sprung in die Verbandsliga offen. Dass der TC am Ende mit 11:1-Punkten nur durch das schlechtere Matchverhältnis dem TV Letter den Aufstieg überlassen musste, führte allerdings nicht zur Enttäuschung.Der zweite Tabellenplatz ist nicht nur Grund zur Freude, sondern mehr, als sich die Mannschaft ausgerechnet hatte. Mit dem dritten Tabellenplatz errang auch Eintracht Exten noch eine ausgezeichnete Platzierung. Mit 5:7-Punkten konnte der Klassenerhalt jedoch nur knapp erreicht werden, denn Absteiger TSG Ahlten II, gegen den man 3:3 spielte, hatte gerade einen Zähler weniger aufzuweisen. Entscheidend war der 5:1-Sieg gegen den zweiten Absteiger BW Neustadt. Bei den Damen 50 kam es an jedem Wochenende zu einem Schaumburger Duell, waren in dieser Staffel doch mit BW Bad Nenndorf, RW Sachsenhagen, Bückeburger TV und TSV Liekwegen gleich vier Mannschaften in der selben Staffel. Dass sich am Ende Bad Nenndorf mit 12:0-Punkten als souveräner Aufsteiger entpuppen würde, war nicht unbedingt vorauszusehen. Jedenfalls startet die Mannschaft mit guten Aussichten im nächsten Jahr in der Verbandsliga. Mit 4:8-Zählern rettete RW Sachsenhagen mit einem Punkt Vorsprung vor dem Bückeburger TV, der in die 1. Bezirksliga absteigen muss, gerade noch den Klassenerhalt. Begleitet wird Bückeburg dabei vom TSV Liekwegen, der als Tabellenletzter auf lediglich 2:10-Punkte kam.




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige