weather-image

CDU fordert andere Planung

veröffentlicht am 05.09.2016 um 17:32 Uhr
aktualisiert am 25.10.2016 um 10:18 Uhr

Doch es sei nicht zielführend, „nur Vorschläge eines einzelnen Investors zu begleiten – vielmehr sollte die Stadt selbst aktiv werden“, schreiben die Christdemokraten.

Dass die Volksbank ihre alte Filiale modernisieren will, sei verständlich. Es stelle sich aber die Frage, ob das Areal nicht ohne das Volksbankgebäude wesentlich besser gestaltet werden könnte. „Dann wäre Platz für eine großzügige Bebauung mit Einzelhandel, altersgerechtem Wohnen und einer Gastronomie, die den Amtsplatz belebt – sowie ausreichend Parkplätze“, lautet die CDU-Stellungnahme. Und es wäre auch Platz für ein neues Gebäude der Volksbank.

Die CDU fordert deshalb die Verwaltung auf, ein unabhängiges Planungsbüro damit zu beauftragen, optimale Lösungen für Rodenberg zu suchen. Auch die Lange Straße und der Poggenwinkel müssten in einer Gesamtkonzeption berücksichtigt werden. Eine konstruktive Mitarbeit mit Empfehlungen für geeignete Planungsbüros habe die CDU mehrfach angeboten.

Diese sieht auch keinen Grund dafür, dass Volksbank und Verwaltung nicht erst die Konstituierung des neuen Rates abgewartet haben. Der neue Rat solle bei der Planung die Fäden in der Hand halten.

Bedauerlich findet es die CDU zudem, dass die nicht öffentlichen Informationen bereits jetzt nach außen gedrungen sind.gus




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare