weather-image
13°
×

Pächter zahlte mehrere Monate die Miete nicht / Eigentümer suchen Nachfolger mit neuem Konzept

"Crystal Palace": Jetzt sind die Disko-Lichter aus

Bad Nenndorf (rwe). Die Diskothek "Crystal Palace" bleibt mindestens bis Jahresende dicht. Die Eigentümer des Einkaufszentrums im Gewerbegebiet an der Bückethaler Landwehr suchen nach zwei Pleiten nun einen Nachfolger mit neuen Ideen für das Lokal.

veröffentlicht am 11.12.2006 um 00:00 Uhr
aktualisiert am 01.03.2018 um 17:19 Uhr

Vier Jahre ist das Gebäude in dem Gewerbegebiet erst jung und hat dennoch schon eine sehr wechselvolle Geschichte hinter sich. Auch der zweite Betreiber der 1980 Quadratmeter großen Diskothek in dem Komplex ist gescheitert. Nach der Übernahme des "Q-Palace" im Sommer 2005 gingen nun auch im "Crystal-Palace" die Lichter aus. "Wir mussten die Notbremse ziehen", sagt Friedhelm Hohmeier. Der Miteigentümer und Geschäftsführer der EKZ Deisterpark GmbH mit Sitz in Bocholt hat mittlerweile die Schlösser austauschen lassen. Mehrere Monate sei der Betreiber mit der Mietzahlung im Rückstand gewesen. Der Zustand der Räume gilt als renovierungsbedürftig. "Die Einrichtung in Diskotheken ist ja meistens nicht sehr stabil", so Hohmeier. Ohnehin sucht das Unternehmen nach seinen Worten einen Betreiber mit neuem Konzept. Es habe bereits Gespräche gegeben, doch Hohmeier will sich Zeit nehmen, den richtigen Partner zu finden. "Nach den Erfahrungen sind wir jetzt nicht hektisch auf der Suche." Deshalb werde es keinen vorschnellen Abschluss eines Mietvertrages geben. Hohmeier geht davon aus, dass der Betrieb bis zum Jahresende oder auch länger ruht. "Vielleicht ist eine längere Pause auch ganz gut und wir können nach einigen Monaten wieder mit neuem Schwung starten."




Anzeige
Anzeige