weather-image
12°
×

Auetal-Pokal-Schwimmen mit Bottich-Paddeln und Knall-Staffel

CVJM zum ersten Mal dabei - und gleich den Pokal geholt

Rolfshagen (la). Mit 24,5 Grad ist es am Sonntag im Wasser des Sonnentalbades wärmer gewesen als auf der Liegewiese. Die DLRG-Ortsgruppe Rolfshagen hatte auch im Jahr des 50-jährigen Bestehens wieder zum Auetal-Pokal-Schwimmen für die nicht Schwimmsport treibenden Vereine eingeladen.

veröffentlicht am 09.07.2008 um 00:00 Uhr

Das Vergnügen am und im Wasser findet nun schon seit ungefähr 18 Jahren zur Freude der Beteiligten und auch der Zuschauer statt. Auetals ehemalige Bürgermeisterin Ursula Sapia hatte einst für diesen Wettstreit einen Pokal gestiftet. Diesmal waren Mannschaften der Feuerwehr, von "Rolfshagen Aktiv", der Turn- und Sportgemeinschaft, des CVJM, der Kirchengemeinde und des Schützenvereins angetreten. Die jüngste Gruppe kam von den "Kleinen Strolchen", die sich im Feld der Erwachsenen redlich schlugen. Alle hatten im Wasser vier Disziplinen zu bewältigen. Da waren das Bottich-Paddeln, das Schwimmen mit einem Löffel im Mund, auf dem ein kleiner Ball lag und die "Knall-Staffel". Völlig ausgepumpt vom Schwimmen musste ein Luftballon aufgeblasen werden, bis er platzte. Erst dann durften der oder die nächste starten. Besonders viel Spaß machte den "Spaßschwimmern" das Wettrutschen in das Nichtschwimmerbecken. Während es für einige hieß, Augen zu und durch, nutzten erfahrene "Rutscher" ausgefeilte Techniken. Im vergangenen Jahr hatte Auetals Bürgermeister Thomas Priemer einen neuen Pokal gestiftet, der von der Mannschaft des Schützenvereins gewonnen wurde. Die Grünröcke konnten den Pokal in diesem Jahr nicht verteidigen und "versanken" auf Platz vier. Erstmals dabei, freuten sich die Teilnehmer des CVJM über den Sieg und den Wanderpokal. Platz zwei belegte die Kirchengemeinde und der dritte Platz ging an "Rolfshagen Aktiv".




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige