weather-image
20°
×

Dachstuhl soll bald fertig werden

Suthfeld. Vom Spielplatz bis zur Sporthalle: Der Ausschuss für Jugend, Sport und Kultur der Gemeinde Suthfeld hat sich bei den Haushaltsberatungen mit den geplanten Ausgaben und Investitionen für 2015 beschäftigt.

veröffentlicht am 16.01.2015 um 03:20 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 14:22 Uhr

Manche Arbeiten waren wegen ungünstiger Umstände noch aus dem vorigen Haushaltsjahr „übrig geblieben“. Beispielsweise die Pappeln am Sportplatz Riehe hätten leider noch nicht gestutzt werden können, berichtete Bürgermeister Horst Schlüter. Der Grund: Die Temperaturen waren zu warm, die zuständige Firma konnte mit ihren Fahrzeugen nicht auf das Gelände. Auch der Dachstuhl für die Garagenanlage auf dem Vorplatz des Sportgeländes konnte vergangenes Jahr nicht mehr fertiggestellt werden. Die groben Arbeiten hätten zwar kurz vor Weihnachten abgeschlossen werden können, wie Schlüter erklärte, für die nötigen Restarbeiten, um das Bauwerk „winterfest“ zu machen, wäre die Zeit vor den Feiertagen aber zu kurz gewesen.

Insgesamt sind für den Sportplatz in Riehe Ausgaben in Höhe von 26 800 Euro vorgesehen, für die Sportanlage in Kreuzriehe 33 000 Euro – inklusive Abschreibungen, Unterhaltung und Ähnliches. Zudem will sich die Gemeinde demnächst des Spielplatzes an der Matthiasstraße in Helsinghausen annehmen.

Manfred Menzel vom TuS Kreuzriehe-Helsinghausen, beratendes Mitglied, regte außerdem an, die Aschenbahn auf dem Sportplatz herzurichten, da diese doch sehr ungepflegt sei. Bei einer Begehung soll der Platz im Frühjahr noch einmal in Augenschein genommen werden.kle




Anzeige
Anzeige
Anzeige