weather-image
20°
×

Abiturienten performen ABBA-Songs

„Dancing Queen“ als Krönung der Schullaufbahn

Bückeburg. „The winner takes it all!“ Das kennt man, das ist so seit Urzeiten. Die schwedische Popgruppe ABBA hat nicht nur diese Botschaft in der ganzen Welt verbreitet. Ob „Honey, Honey“ oder „Money, Money“, Millionen von Menschen könnten sofort einstimmen und mitsingen und wollen tanzen: „Thank you for the music!“ ABBA steht für eine ganz große Erfolgsgeschichte, viele Songs haben auch Jahrzehnte nach dem langen Marsch durch die Charts an Reiz und Resonanz nichts verloren. Schließlich wurden hier auch die ernsten Lebensthemen wie Verletzung und Vertrauen, Identitätssuche und Lebensentscheidung mit einer ansteckenden Leichtigkeit angegangen.

veröffentlicht am 16.01.2015 um 00:00 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 21:22 Uhr

Am Adolfinum machte sich eine Schülergruppe aus dem damaligen 11. Jahrgang vor einem Jahr an die Arbeit und begann mit ersten Gesangsproben. Nun gestalten die Akteure unter der Leitung von Celine Janson und Marcine Cyrys als angehende Abiturienten am 22. Januar 2015 einen großen ABBA-Abend mit einem Feuerwerk an Songs, mit furiosem Tanz und verwickeltem Bühnenspiel. Hanna Fabian, Lena Kühne und Hendrik Maß werden zu hören sein. Marie Seeger und Achim Leopold sind mit von der Partie und viele andere mehr in chorischen Formationen und Solopassagen.

Die Akteure, die (fast) ganz ohne Lehrkräfte auskamen, verbindet auch die Hoffnung auf ein großes spendierfreudiges Publikum. Schließlich finanzieren die Abiturienten mit dem ABBA-Abend einen Teil ihrer Abschlussfeierlichkeiten. Ab 19 Uhr hält die „Dancing Queen“ Hof, der Eintritt ist frei. Natürlich wird nicht nur beschwingte Musik geboten, sondern auch kleine kulinarische Genüsse und Erfrischendes.

Gerade die, die nachmittags noch zur Zeugniskonferenz im Adolfinum versammelt waren, haben sich einen beschwingten Musikabend redlich verdient: endlich mal andere „Notensprünge“!vhs




Anzeige
Anzeige
Anzeige