weather-image
30°
×

Engagement von THW- und Museumsvereinsmitarbeitern gewürdigt

Dankeschön fürs Ehrenamt

Bückeburg. Als „ein Dankeschön für Ihre langjährige ehrenamtliche Tätigkeit“ hat Bürgermeister Reiner Brombach die Verleihung der Ehrenamtskarte an Mitglieder des Technischen Hilfswerkes (THW) und des Museumsvereins Bückeburg charakterisiert. Die vom Landkreis vergebene Karte stelle „weiß Gott keine Bezahlung“ dar, räumte das Stadtoberhaupt ein. „Aber es soll gleichwohl ein Dankeschön sein für das, was Sie für die Allgemeinheit geleistet haben.“

veröffentlicht am 18.02.2016 um 14:40 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 05:22 Uhr

Bückeburg. Als „ein Dankeschön für Ihre langjährige ehrenamtliche Tätigkeit“ hat Bürgermeister Reiner Brombach die Verleihung der Ehrenamtskarte an Mitglieder des Technischen Hilfswerkes (THW) und des Museumsvereins Bückeburg charakterisiert. Die vom Landkreis vergebene Karte stelle „weiß Gott keine Bezahlung“ dar, räumte das Stadtoberhaupt ein. „Aber es soll gleichwohl ein Dankeschön sein für das, was Sie für die Allgemeinheit geleistet haben.“
Mittlerweile sei unumstritten, „dass ohne das Ehrenamt all das, was hier in Deutschland für uns alle so selbstverständlich geworden ist, gar nicht mehr denkbar wäre“, erläuterte Brombach. Gleich ob die aus kommunaler Sicht zumeist an erster Stelle genannte Feuerwehr, das THW, Sportvereine oder kulturelle und soziale Vereinigungen - „alle diese Menschen, die sich für ihre Mitmenschen einsetzen, leisten eine Arbeit, die der Staat hauptamtlich gar nicht leisten könnte.“




Weiterführende Artikel
Anzeige
Anzeige
Anzeige