weather-image
19°
×

Lichtinstallation und Livemusik locken Scharen zur Süntelbuchenallee

Das große Leuchten

Bad Nenndorf. Wer das am Donnerstagabend eröffnete Neujahrsleuchten an der Süntelbuchenallee besucht, sollte zwei Dinge mitbringen: Zeit und Phantasie. Denn es gibt viel zu entdecken, und die Lichtinstallationen lassen viel Raum für Gedankenspiele.

veröffentlicht am 22.01.2015 um 19:05 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 13:42 Uhr

Lugt da ein Fabelwesen hinter einem der knorrigen Stämme hervor? Fließt dort etwa ein Lava-Strom durchs Laub? Und was sind das für bunte Käfer, die über den Boden krabbeln? Solche Fragen drängen sich den Besuchern wohl zwangsläufig auf, wenn sie die ohnehin schon einzigartige Allee jetzt entlang schlendern. Für die Kinder dürften zwei Wasserfontänen und die vielen Holzfiguren die Hauptattraktionen sein – Bären, Wildschweine, Adler und reichlich andere Waldtiere bilden zusätzliche Kulissen für Lichteffekte.

Zudem hat der Meppener Künstler Mecky Mattern seine „Vollwaiber“ – schrille, gesichtslose Frauenfiguren – auf Podesten platziert, wo sie von unten angestrahlt werden. Die unbestrittenen Stars sind aber die Süntelbuchen, die Lichtdesigner Klaus Scholz gekonnt in bunte Farben getaucht hat.

Lichterketten weisen den Gästen den Weg. Und Livemusik gibt es obendrein – bereits zur Eröffnung kamen die Besucher scharenweise. Kein Wunder, hat sich seit der Premiere im Jahr 2012 doch herumgesprochen, wie gut sich das Lichtspektakel in der Allee macht. Und diesmal ist das Neujahrsleuchten wegen der fertigen Sanierung noch hübscher anzuschauen.

3 Bilder
D ie Süntelbuchen erscheinen dieser Tage in ungewöhnlichem Licht. Auch die vielen Details der aufwendigen Ausstellung versetzen die Besucher in Stau nen. rg (3)

Bis Sonntag, 25. Januar, ist die Illumination zu sehen, in der folgenden Woche geht es erneut von Donnerstag bis Sonntag weiter.gus




Anzeige
Anzeige
Anzeige