weather-image

Die meisten Künstler wollen echte Kawenzmänner / Heute um 8 Uhr ist Arbeitsbeginn auf dem Kirchplatz

Das wird wohl ein schwergewichtiges Symposium

Obernkirchen. Esächzt und knirscht, fast scheint es so, als überlegte der Stein, ob er nicht Widerstand leisten sollte. Doch dann lässt er sich anheben und mit dem Kran dorthin bugsieren, wo ihn Katja Stelljes aus Bremen in den nächsten Wochen bearbeiten wird. Dabei hat sich die Bremerin noch einen verhältnismäßig kleinen Stein entschieden - ganz im Gegensatz zu ihren Kollegen, die wahre Kawenzmänner aus dem Steinbruch haben kommen lassen: Viele Künstler haben die Vorgaben - höchstens einen Kubikmeter darf der Stein groß sein - bis zum letzten Zentimeter ausgereizt. Das siebte Symposium wird also ein sehr schwergewichtiges werden.

veröffentlicht am 21.08.2006 um 00:00 Uhr
aktualisiert am 01.03.2018 um 17:21 Uhr

Alles da: Die Arbeitsplätze sind eingerichtet, jetzt können die

Autor:

Frank Westermann



Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige