weather-image
23°
×

Starker 2:0-Derbysieg gegen Engern

Deckbergen ist nicht zu stoppen

Kreisliga (jö). Der 2:0-Sieg des SC Deckbergen-Schaumburg gegen den SV Engern war eineüberraschend klare Angelegenheit.

veröffentlicht am 06.10.2008 um 00:00 Uhr

Nach den starken Leistungen in den letzten Wochen hatte man von den Gästen mehr erwartet. Doch der ersatzgeschwächte SV Engern war im Nachbarschaftsderby den spielerisch immer stärker werdenden Platzherren deutlich unterlegen. Der SC Deckbergen-Schaumburg bestätigte seine überaus gute Verfassung und führte schon zur Pause hochverdient mit 2:0. Frank Stasitzek erzielte in der 29. Minute die Führung. Nach einem langen Pass lupfte er den Ball über SVE-Keeper Michael Zerbst hinweg. Vorher hatte Frank Stasitzek bereits einen Lattenkopfball. Das 2:0 in der 38. Minute spielten sich die Platzherren lehrbuchmäßig heraus. Der Ball lief auf direktem Wege über acht Stationen. Nils Baule verwertete abschließend die scharfe Flanke von Caspar Prasuhn. Der SV Engern blieb bis zur Halbzeit ohne Torchance. Erst in der zweiten Halbzeit wurde das Spiel ausgeglichener. Engern investierte mehr, kam aber nur selten zu zwingenden Tormöglichkeiten. Meist versuchten es die Gäste mit Weitschüssen. Der SC Deckbergen-Schaumburg verwaltete geschickt den 2:0-Vorsprung. Kurz vor Schluss kassierte Engens Oliver Watermann die Ampelkarte, weil er meckerte. SCD: Gellermann, Suhr, Winkel, Prasuhn, Klawitter, Heise, Baule (88. Mau), Riedel, Stasitzek, Noltemeier, Deisner (68. Alex). SVE: Zerbst, Funk, Dormann, Jonek, Milewczik" Krömer, Ritter (65. Eckel), Moch, Banasiak (46. Holstein), Watermann, von Quadt.




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige