weather-image

Kabarett-Trio agiert im "Museum für deutsche Zukunft" / Solonummern als Höhepunkte

"Denkzettel" brennt Pointen-Feuerwerk ab

Bückeburg. Gleich mit ihrem ersten Gastspiel in der heimischen Region hat das im Umfeld der Magdeburger Zwickmühle groß gewordene Kabarett-Trio "Denkzettel" am Freitag sein Publikum restlos überzeugt. Der vom Kulturverein im voll besetzten kleinen Saal des Rathauses organisierte Abend bot mehr als zwei Stunden akkuratestes Pointen-Feuerwerk. Vera Feldmann, Frank Hengstmann und Thomas Müller gingen in ihrem Programm "Feudal is muss! oder King komm!" vor allem der Frage "Quo vadis Deutschland?" nach. Dass es dabei mitunter zurück in die Vergangenheit ging, spricht für den ingeniösen Spürsinn der Magdeburger.

veröffentlicht am 06.02.2006 um 00:00 Uhr
aktualisiert am 01.03.2018 um 17:28 Uhr

Vera Feldmann als "Angie M.": "Gott schütze uns vor Angela und b

Autor:

Herbert Busch



Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige