weather-image
25°
×

Deppe rechnet mit Emotionen

Kreisliga (seb). Eigentlich wurden der SC Auetal und der SV Obernkirchen als Spitzenteams gehandelt. Doch nach zehn Spieltagen rangiert der Gastgeber nur auf Platz neun und der SVO nicht viel besser auf Rang acht.

veröffentlicht am 10.10.2008 um 00:00 Uhr

Bei der Truppe von Trainer Mirko Undeutsch sind die Formschwankungen der Fohlenelf der entscheidende Faktor. "In der einen Woche spielen wirüberragend, dann lassen wir wieder jeglichen Einsatz vermissen, machen viele Fehler und werden gnadenlos bestraft", weiß der Trainer. Beim 4:1-Erfolg in Riehe war Undeutsch mit der kämpferischen Note seiner Elf hoch zufrieden. Mit dem Sieg im Rücken soll auch gegen den SV Obernkirchen die nötige Sicherheit vorhanden sein, um zu punkten. "Das Team hat im Training gut gearbeitet. Wir wollen auf eigenem Platz endlich wieder einen Dreier", so der SC- Trainer, der auf Frederik Meyer verzichten muss. Dass der SV Obernkirchen seine Meisterschaftsambitionen nicht erfüllen kann, liegt an der langen Ausfallliste. Mit Anthony Watts fällt der Kopf der Mannschaft bis Saisonende aus. Zudem ist das neu formierte Team noch nicht zusammen gewachsen. Beim Remis gegen den SV Nienstädt zeigte die Formkurve des SVO nach oben. "Wir haben engagiert gespielt, das Team hat die Taktik genau befolgt", freute sich Trainer Lars Deppe. Beim SCA rechnet Deppe mit einer emotionsgeladenen Partie und fordert "keine hektischen Aktionen seiner Elf." Holger Kowalski, Ralf Schmeding und Artur Jerger drohen auszufallen.




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige