weather-image
16°
×

,,Der Bauer und sein Prinz“

veröffentlicht am 01.09.2016 um 11:32 Uhr
aktualisiert am 26.10.2016 um 10:29 Uhr

Bereits 1985 befand der Thronfolger: ,,Man muss der Natur auch etwas zurückgeben. Heutzutage geben wir nichts zurück, sondern nehmen nur.“ Als Vordenker besann er sich seiner ,,Duchy Home Farm“ in Gloucestershire, nördlich von Bristol, legte Hecken an.

Lebensraum für nützliche Wildtiere

Er ließ das Schild ,,Warnung, Sie betreten eine gentechnikfreie Zone“ aufstellen und verwandelte die Farm in einen Lebensraum für Wildtiere, die Getreide und Gemüse vor Schädlingen schützen. Auf dem 700-Hektar-Areal schuf der Visionär unter wissenschaftlicher Begleitung den bekanntesten Biobauernhof der Welt. Charles will aber nicht nur eine Naturidylle pflegen, sondern auch Mut machen. Inzwischen pilgern Landwirte aus ganz Großbritannien zur „Duchy Home Farm“, um sich die Umstellung erklären zu lassen.

Geboten wird im Hofcafé Peetzen 10 mit dem Film aber vor allem eine Reise mit opulenten, poetischen Bildern.




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige