weather-image
19°
×

Knuffige Dampflok im Mittelpunkt des Kindermusicals „Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer“

Der heimliche Star heißt Emma

Bückeburg. Der Kartenvorverkauf für das Christian-Berg-Musical „Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer“ ist einer Pressenotiz der Veranstalter zufolge sehr gut angelaufen. Mehr als 700 Tickets konnten demnach an den beiden ersten Vorverkaufstagen an den Mann bzw. die Frau gebracht werden. Für alle Preiskategorien stehen aber noch Karten zur Verfügung, zu reservieren unter der Tickethotline der Sparkasse Schaumburg, (0 57 51) 402-222.

veröffentlicht am 03.01.2015 um 00:00 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 22:22 Uhr

Auch 2015 schaut der laut ARD „König des Kindermusicals“, Christian Berg, wieder in seinem „Wohnzimmer“, dem Rathaussaal in Bückeburg, vorbei. Im 13. Jahr in Folge präsentiert er mit „Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer“ ein Musical, das für die ganze Familie konzipiert ist. Die beiden Vorstellungen beginnen am Samstag, 17. Januar, um 14 und um 17 Uhr.

Wer kennt sie nicht, Michael Endes liebevolle, spannende Geschichte von Jim Knopf und Lukas, dem Lokomotivführer, den sympathischen Bewohnern der Insel mit zwei Bergen – genannt Lummerland –, regiert von König Alfons dem Viertel-vor-Zwölften. Die Augsburger Puppenkiste verhalf mit ihrer zauberhaften Inszenierung diesem Kinderklassiker zur Unsterblichkeit.

Die wunderbar einfühlsame Musik der aktuellen Berg-Musical-Produktion mit ihren einprägsamen und sensiblen Melodien stammt aus der Feder des wohl vielseitigsten deutschen Komponisten überhaupt: Konstantin Wecker. Zehn Songs hat der Liedermacher für dieses Stück geschrieben, ausnahmslos ausgezeichnete und niveauvolle Kinderlieder zum Mitsingen.

Die Geschichte: Die Idylle dieser kleinen Insel gerät ins Wanken, als der Postbote irrtümlicherweise ein Paket für eine Frau Mahlzahn bringt, in der sich ein schwarzes Baby befindet. So landet Jim Knopf auf der Insel Lummerland und wird von Frau Waas großgezogen. Das Problem, das sich nun aber stellt, ist die drohende Überbevölkerung. Wenn Jim Knopf groß wird, muss er sich ein Haus bauen und dafür ist kein Platz mehr auf der kleinen Insel Lummerland. Deshalb beschließt König Alfons der Viertel-vor-Zwölfte, dass die sympathische Lokomotive Emma abgeschafft werden muss. Da sich Lukas der Lokomotivführer aber nicht von seiner Emma trennen kann, fasst er den schweren Entschluss, Lummerland zu verlassen. Und weil sich Jim Knopf nicht von seinem Freund Lukas trennen kann, begleitet er ihn. Auf ihrer Reise erleben sie die spannendsten Abenteuer und treffen so ungewöhnliche Wesen wie den Scheinriesen Herrn TurTur und retten die Prinzessin von China, Li-Si, aus den Klauen der schrecklichen Drachenlehrerin Frau Mahlzahn.

Karten stehen in drei Preiskategorien ab 15,20 Euro zur Verfügung. Kinder, die Mitglied im Knax-Klub der Sparkasse Schaumburg sind, erhalten eine Ermäßigung in Höhe von 1 Euro. Gruppen-Ermäßigung: Bei Kindergruppen ab zehn Personen gibt es einen Preisnachlass von 2 Euro je Ticket. Für je zehn Kinder erhält ein Betreuer eine Karte zum Kinderpreis. Die Tickets können unter der Sparkassenhotline (0 57 51) 402-222 bestellt werden. Dank der Sponsoren – Fahrzeughaus Matz, VGH, Di Noto Optik und Hörakustik, Grothe Keramische Rohstoffe und der Sparkasse Schaumburg – konnten die Eintrittspreise auf einem konstanten Preisniveau gehalten werden.red




Anzeige
Anzeige
Anzeige