weather-image
×

Löwenser Schützen investieren in Antriebsmotoren und Heizung

Der Präsident sagt „weiter!“

LÖWENSEN. Die rasant abgewickelte Jahreshauptversammlung des Schützenvereins Löwensen von 1849 unter Präsident Willi Stuckenberg, bilanzierte ein erfolgreiches Jahr.

veröffentlicht am 10.03.2020 um 12:08 Uhr

Ebenso stellte Schießsportleiterin Mareike Hermann bei den Übungsabenden eine gute Beteiligung fest. Jugendleiter Martin Burnicki berichtete, dass fünf Jugendliche regelmäßig beim Übungsschießen vertreten seien und dass besonders das Schützenfest zu Pfingsten allgemein von Jugendlichen gut frequentiert war.

Die hohen Ausgaben für Investitionen in die Außenanlage und einen neuen Kugelfang konnten durch Einnahmen aus dem Schützenfest kompensiert werden. Allerdings stehen in diesem Jahr weitere Projekte an, die Löcher ins Budget reißen werden. Neue Antriebsmotoren für den Scheibentransport und auch die Heizung erfordern neue finanzielle Anstrengungen. Willi Stuckenberg eilte von Thema zu Thema. „Weiter!“ forderte er und wies auf die Teilnahme des Vereins an der 300-Jahr-Feier der Stadt Bad Pyrmont hin, an der sich die Löwenser beteiligen wollen. Und im September soll mit dem Königsschießen der Grundstein für ein nochmaliges krachendes Schützenfest im Jahr 2021 gelegt werden.

Die angekündigte Satzungsänderung wurde ruckzuck verabschiedet, und dann zeigte Willi Stuckenberg, wie Wahlen vorbereitet werden können. Alle Posten waren im Vorfeld verhandelt und besprochen worden und die Bereitschaft der bisherigen und neuen Amtsträger, Verantwortung zu übernehmen einfach vorbildhaft. Daher stellte Wahlleiter Udo Nacke auch zufrieden fest: „Unser Verein lebt, und das vor allem, weil der Vorstand funktioniert.“ So wurde Willi Stuckenberg als Präsident wiedergewählt, sein Vize ist Peter Wessels.ar




Anzeige
Anzeige