weather-image
×

Der Rückstand vergrößert sich auf acht Punkte

Frauenfußball (pm). Für den ASC Pollhagen-Nordsehl hat es in der Bezirksoberliga beim HSC Hannover die befürchtete hohe Niederlage gegeben. Das junge Gästeteam hatte den erfahrenen Gastgeberinnen auf Kunstrasen nur wenig entgegen zu setzen.

veröffentlicht am 05.12.2006 um 00:00 Uhr
aktualisiert am 01.03.2018 um 17:19 Uhr

Zwar stimmten Kampf und Einsatzbereitschaft, die spielerischeÜberlegenheit der Hannoveranerinnen war aber einfach zu groß. Einzige Möglichkeit für den ASC war ein Freistoß von Jessica Biesterfeld (37.), der aber nichts Zählbares einbrachte. Bis dahin führte der HSC aber bereits durch Tore von Anke Berlin (16.) und Jennifer Brink (34.) mit 2:0. MelanieKonkowski im Gästetor hatte ein ums andere Mal die Möglichkeit, sich auszuzeichnen. So hielt sie nach einem Foul von Biesterfeld in der 32. Minute einen Elfmeter von Lotte Biesel. Später war die Torfrau Garantin dafür, dass die Niederlage einstellig blieb. Louise Schulz und Claudia Flemming trafen zum 4:0-Halbzeitstand. Nach der Pause gab es keine Veränderung. Verena Schiller und zweimal Lena Schneider trafen zum 7:0. Den Schlusspunkt setzte Biesel mit dem achten Tor für den HSC. Nach dem überraschenden Sieg des SV Friesen Lembruch gegen Tabellenführer 1. FC Egestorf/Langreder und der eigenen Pleite ist der Rückstand des Schlusslichtes aufdie Nichtabstiegsplätze auf nunmehr acht Punkte angewachsen. ASC: Konkowski, Hitzemann, Dittmann, Daseler, Biesterfeld, Wilkening, Rolfs, Pfaab, Kosche (46. Breuel), Ebbighausen, Mensching.




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige