weather-image
30°
×

Premiere: Nané Lénard liest aus neuem Krimi „FriesenNerz“

Der Tote steckt kopfüber im Watt

Bückeburg. Der Krimi-Sommer wird nicht nur spannend, sondern auch heiter. Einen humoristischen Einblick in den ihren neuesten Fall gibt die Schriftstellerin Nané Lénard bei der Premierenlesung von „FriesenNerz“ am Samstag, 12. März, von 19 Uhr in in der Alten Schlossküche.

veröffentlicht am 04.03.2016 um 11:20 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 02:41 Uhr

Nach sieben Titeln der SchattenKrimi-Reihe rund um die Kommissare Wolf Hetzer und Peter Kruse und einem Buch mit kriminellen Kurzgeschichten erweitert Lénard nun ihr Spektrum. Die Schriftstellerin hat mit Oma Pusch eine herrlich skurrile Ermittlerin erschaffen, die dem Verbrechen mit ungewöhnlichen Methoden auf die Schliche kommt. Das Verbrechen an der Küste hat keine Chance ...

Fiete Hansen wird tot in seinem Gewächshaus unter den Radieschen gefunden. Bestattet in einem Friesennerz! Und als ob das nicht schon schlimm genug wäre, entdeckt Oma Pusch am Strand von Neuharlingersiel ein paar Gummistiefel, die mit den Sohlen aus dem Wasser ragen. Der Tote steckt kopfüber im Watt. Auch er trägt einen Friesennerz. Die Botschaft des Mörders? Oma Pusch ist alarmiert. Mit ihrer Freundin Rita kommt sie einer unglaublichen Geschichte auf die Spur. Der Täter wähnt sich bis zuletzt in Sicherheit – ein Trugschluss, denn Oma Pusch ermittelt mit List und Tücke!

Karten für die erstmalige Präsentation des neuen Krimis „FriesenNerz“ gibt es im Schloss-Shop, in der Alten Schlossküche oder bei der Buchhandlung Scheck.

Das Buch: Nané Lénard „FriesenNerz“, 320 Seiten. Paperback. ISBN 978-3-8271-9441-1, 10,95 Euro. rd




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige