weather-image
13°
×

Vier Tage Programm, 66 Aussteller/ Kunsthandwerkliches in der Wandelhalle

"Der wahre Weihnachtsmarkt ist ohnehin nur in Bad Nenndorf!"

Es weihnachtet sehr: Mit einer kräftigen Portion Sprühschnee zaubern Frank Lohmann (IGBN, v.l.), Silke Busche und Andreas Knorr (KurT) winterliches Flair in die Tannen an der Musikmuschel. Nenndorfs Bürgermeisterin Gudrun Olk stimmt im Weihnachtsmann-Kostüm auf den Markt ein. Foto: fox Bad Nenndorf (fox). Wenn das Wetter nicht mitspielt und das Thermometer Anfang Dezember noch lauschige 14 Grad anzeigt, muss eben improvisiert werden. Auf dem Weihnachtsmarkt-Areal an der Musikmuschel kommt der Schnee in diesem Jahr aus der Sprühdose - zumindest, was den Tannenschmuck zwischen den Marktbuden angeht. Am Donnerstag, 14. Dezember, wird der Markt um 16 Uhr offiziell eröffnet, er dauert vier Tage.

veröffentlicht am 08.12.2006 um 00:00 Uhr
aktualisiert am 01.03.2018 um 17:19 Uhr

Einen bewährten Mix bieten die Organisatoren aus Kur- und Tourismusgesellschaft (KurT) und Interessengemeinschaft Bad Nenndorf (IGBN) in diesem Jahr an. Insgesamt 66 Stände haben bis einschließlich Sonntag, 17. Dezember, täglich von 12 bis 20 Uhr geöffnet. In der Wandelhalle konzentriert sich das Angebot auf Kunsthandwerk. Aus den 16 Buden um die Musikmuschel strömen den Besuchern Düfte von Apfel, Nuss, Mandeln und Glühwein, Punsch sowie Bratwurst und anderen Leckereien in die Nasen. Die Markthäuschen haben sich in diesem Jahr verändert: Die Holzbuden sind rot und weiß angestrichen worden. "Wir wollen die Besucher mit dieser weihnachtlicheren Farbgebung aufs Fest einstimmen und uns so von anderen Märkten abheben", so Silke Busche (KurT). "Der wahre Weihnachtsmarkt ist ohnehin nur in Bad Nenndorf", gab sich Bürgermeisterin Gudrun Olk patriotisch. Allerhand wird bei dem viertägigen Spektakel angeboten. Vogelhäuschen, Kerzen, Kalender, Gestecke und vielerlei kunstgewerbliche Accessoires halten die Anbieter bereit. In der weihnachtlich dekorierten Wandelhalle wird neben einer Vielzahl von Kunsthandwerkern auch die "Kinder-Bastelstube" der SPD-Frauen zu finden sein. Wie Busche erläuterte, wird es am Freitag, 15. Dezember, eisig. Denn dann ist ein Eisbildhauer zu Gast an der Musikmuschel. Dieser wird sich von den Gästen bei der Bearbeitung eines Eisblocks über die Schulter schauen lassen. "Am Abend ist die beleuchtete Eisskulptur dann zu bewundern", kündigte Busche an. Auch musikalisch weht ein Hauch von Weihnachten durch den Kurpark. Traditionelle Weihnachtslieder erklingen ebenso wie swingende Weihnachtsmelodien, dafür wollen "Little Jazz", das Blasorchester Bad Nenndorf, "Orchester Sound Petershagen", der Gospelchor "Voice of hope", die Bigband und die Bläserklasse des Gymnasiums Sorge tragen. Für die ganz jungen Besucher hat ein Weihnachtsmann bereits seinen Besuch angekündigt. Um die Wartezeit etwas zu verkürzen, wollen die "Power-Kids" das Stück "Die Weihnachtsmaus" aufführen. Kinderunterhalter "Rollo" ist ebenfalls mit von der Partie. Und vielleicht zaubert der den Gästen ja einbisschen echten Schnee an die Musikmuschel.




Anzeige
Anzeige