weather-image
23°
×

Beachvolleyball-Turnier im Sonnenbrinkbad mit 12 Teams

Der "Zwergenaufstand" siegt vor den "Liekwegern"

Beachvolleyball (seb). Das traditionelle Beachvolleyball-Turnier in Obernkirchen sah Volleyballsport auf einem beachtlich hohen Niveau. Der Leistungssprung im Beach-Volleyballbereich hat auch bei den unteren Klassen nicht halt gemacht: So zeigten fast alle Mannschaften sehr guten Volleyballsport.

veröffentlicht am 14.08.2006 um 00:00 Uhr
aktualisiert am 01.03.2018 um 17:26 Uhr

Es gab Anmeldungen bis zur letzten Minute. Schließlich kämpften 12 Mannschaften um den Sieg. Um das volle Programm zeitgerecht zu Ende zu bringen, wurde nach dem System Double Elimination gespielt. Dadurch durfte jede Mannschaft mindestens zwei Spiele absolvieren und nach einer Niederlage konnte sogar noch gewonnen werden. Und genauso ist es gekommen: Der spätere Turniersieger verlor das Auftaktspiel, gewann jedoch alle weiteren Spiele, so dass sich das Team die Siegprämie sichern konnte. Um auch den Sportfaktor nicht zu kurz kommen zu lassen, trat jede Mannschaft unter einem Fantasienamen an. So traten Mannschaften mit den Namen 96, Zwergenaufstand, 4 gewinnt, die glorreichen 7, oder der Mob an. Turniersieger im Sonnenbrinkbad wurde der Zwergenaufstand, gefolgt von den Liekwegern, dem Mob und Unlocal. Dieses Team kam aus Düsseldorf und Hamburg, daher die Bezeichnung.




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige