weather-image
31°
×

Team Schaumburg empfängt in der Verbandsliga VG Hagenburg und TuS Vahrenwald II

Derby-Mannschaften zollen sich großen Respekt

Volleyball (seb). Am heutigen Sonnabend trägt das Team Schaumburg in der Rodenberger Sporthalle "Am Jagdgarten" seine Heimspiele in der Herren-Verbandsliga gegen den TuS Vahrenwald II und die VG Hagenburg aus.

veröffentlicht am 18.10.2008 um 00:00 Uhr

"Das wird eine echte Standortbestimmung. Beide Mannschaften gehören zur Spitzengruppe der Verbandsliga und verfügen über viel Routine", rechnet Kapitän Sascha Vehling mit zwei harten Brocken. Besonders Augenmerk legte Trainer Michael Bogan in den Trainingseinheiten auf die Annahme und den Aufschlag. Aber auch das Blockverhalten sei von großer Bedeutung. "Unsere jungen Spieler werden in diesen beiden Spielen viel lernen können. Wir dürfen uns auch durch Rückstände nicht aus der Ruhe bringen lassen. Zielsetzung sind zwei Punkte", erklärt Vehling. Das Team Schaumburg kann in Bestbesetzung antreten. Die VG Hagenburg fährt mit Respekt nach Rodenberg. Das Team Schaumburg habe eine gesunde Mischung aus erfahrenen Oberligakräften und jungen Spielern, die bei der Teilnahme an Deutschen-Jugendmeisterschaften viel gelernt hätten. Trainer Kleinelsen sieht seine Mannschaft in der Außenseiterrolle: "Ich kann mich nicht daran erinnern, dass wir gegen die damals noch als Stadthagen/Bergkrug auflaufende Mannschaft siegen konnten." Bei der VG Hagenburg wird Markus Staffa beruflich ausfallen. Für Zuspieler Parviz Daghighi Roohy ist die Saison bereits verletzungsbedingt beendet.




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige