weather-image
11°
×

Hemeringen spielt 2:2 gegen Afferde

Derbysieg: Lachem fegt Rohden mit 5:1 vom Feld

Fußball (de). Der TSV Klein Berkel, souveräner Tabellenführer der Hameln-Pyrmonter Kreisliga, eilt weiter von Sieg zu Sieg. Gestern zeigte er seinem Verfolger HSC Tündern II die Grenzen auf und gewann auf dessen Platz 1:0. Durch die HSC-Niederlage verschaffte sich auch der SV Lachem-Haverbeck etwas Luft, der nach seinem Erfolg gegen Rohden-Segelhorst nun klar den zweiten Tabellenplatz belegt.

veröffentlicht am 04.12.2006 um 00:00 Uhr
aktualisiert am 01.03.2018 um 17:19 Uhr

Lachem-Haverbeck - Rohden-Segelhorst 5:1. Die Gäste konnten zunächst mithalten und sorgten dafür, dass die Partie zumindest in der ersten Halbzeit weitgehend ausgeglichen war. Das änderte sich dann aber nach dem Seitenwechsel, wobei sich der TuS mehrfach klassisch auskontern ließ und so die Partie sehr deutlich verlor. Die Platzherren waren bereits nach drei Minuten durch Önder Kalender 1:0 in Führung gegangen, die Jens Mauritz in der 23. Minute zum 1:1 ausglich, als er einen Foulelfmeter sicher verwandelte. In der 42. Minute war es dann Latir Kiki, der für das 2:1 für die Gastgeber verantwortlich zeichnete. In der zweiten Halbzeit kam dann die große Stunde des Tayfun Dizdar, der mit drei Treffern dafür sorgte, dass der SV einen überaus klaren Erfolg feiern konnte. Fischbeck - Hilligsfeld 1:4. "Der TSC hat sich wieder einmal selbst besiegt", hieß es nach der klaren Niederlage. Die Pleite war darauf zurückzuführen, dass sich der TSC aus den Zweikämpfen zurückzog und damit TB das Feld überließ. In der 21. Minute hatte Malte Gerull die Gastgeber 1:0 in Führung gebracht, die Tobias Meyer in der 33. Minute zum 1:1 ausglich. Florian Claus brachte die Gäste dann in der 59. Minute 2:1 in Front. Vier Minuten später markierte Meyer das 3:1, bevor dann Sascha Bothe in der 79. Minute zum 4:1 erfolgreich war. Hemeringen - Afferde 2:2. Der VfB brachte die Gäste nach 16 Minuten durch ein Eigentor von Felix Sempf 1:0 in Führung. Sie baute Abdullah Erol, der nach einer Tätlichkeit in der 80. Minute die Rote Karte sah, auf 2:0 aus, als er einen Freistoß unhaltbar für Keeper Thomas Reineke verwandelte. Er vertrat Stammtorwart Alexander Wagner hervorragend. Vier Minuten später verkürzte Alexander Reineke auf 2:1, bevor Ralf Depping in der 87. Minute zum 2:2 einschoss. Leistungsklasse: TuS Hess. Oldendorf - Aerzen 1:0. Beim TuS Hess. Oldendorf war Jubeln angesagt, denn nach langer Durststrecke gab es endlich einmal wieder einen Dreier. Für den spielentscheidenden Treffer sorgte der überaus dominierend spielende Jens Kuhlmann, der in der 38. Minute mit einem Foulelfmeter den Erfolg unter Dach und Fach brachte. Dem TuS boten sich mehrere gute Torchancen, die aber ungenutzt blieben.




Anzeige
Anzeige