weather-image
×

„Kleinstes Schützenfest der Welt“ mit Dietmar Wischmeyer und Überraschungsgästen

„Desimo“ beim Ball der „Einsamen Scherze“

Wiedenbrügge. Ohne royale Unterstützung geht es auch beim „Kleinsten Schützenfest der Welt“ nicht. Deshalb beginnt dessen zehnte Auflage am Sonnabend, 1. Juni, von 13 Uhr an, mit dem Königsschießen. Das sollte aber nicht allzu wörtlich genommen werden, denn die neuen Majestäten Kinderkönig, Schülerkönig, Jugendkönig, Schützenkönig und Schützenkönigin überstehen die Prozeduren unbeschadet.

veröffentlicht am 29.05.2013 um 00:00 Uhr
aktualisiert am 27.10.2016 um 21:42 Uhr

Autor:

Kritisch im Bereich Lachmuskeln könnte es allerdings beim „Ball der einsamen Scherze“ werden, der am Freitag, 14. Juni, im Festzelt mit zwei hochkarätigen Künstlern ihres Faches über die Bühne geht: Humorfacharbeiter Dietmar Wischmeyer will sein Publikum nicht nur mit neuen Texten erfreuen. Diesmal ist sein Auftritt eingebettet in „Desimos spezial Club“ und „Desimo“, der wiederum weitere Überraschungsgäste dabei haben wird.

Anschließend muss noch niemand nach Hause gehen, denn das Duo „Meemken & Lanwert“ spielt Songs unplugged, die jeder kennt und liebt, wie es in einer Vorankündigung heißt. Damit die Jüngsten mehr Zeit auf der neuen Vierer-Bungee-Trampolin-Anlage verbringen zu können, beginnt das Kinderschützenfest am Sonnabend, 15. Juni, bereits um 14 Uhr.

Den Erwachsenen werden nach der Proklamation Kaffee und Kuchen serviert, Ehrengäste und befreundete Vereine treffen um 19 Uhr ein. Um 20 Uhr wird ein warmes Essen im Festzelt angeboten, bevor „Roc4Magic“ im Festzelt zu „Schützenrock“ aufspielt und richtig einheizt.

Traditionell steht der Sonntag im Zeichen der Rotts. Gastgeber 2013 sind Alf Gefke und Susanne Kirchmann (Nelkenrott/Schützenhaus) und die Freiwillige Feuerwehr (Rosenrott/Gerätehaus). Danach werden beim Rundmarsch die Königsscheiben angenagelt, bevor der Tag im Festzelt ausklingt.




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige