weather-image
15°
×

Reinhold Blauscha wird Grünkohlkönig, Wülpker Schützen laden zum Majestätenball und der VfL Bückeburg ehrt Läufer und Nordic Walker

Die besten Kaninchen: Alfred Kleinmann und Louisa Mark räumen ab

Die beiden Abräumer des Rassekaninchenzuchtvereins F56 Bückeburg: Vereinsmeister Alfred Kleinmann und Jugendmeisterin Louisa Mark. Foto: jp

veröffentlicht am 25.11.2009 um 23:00 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 09:22 Uhr

Die bei der Jahresabschlussveranstaltung geehrten Sportler der Abteilung Laufen & Nordic Walking des VfL Bückeburg. Foto: pr.

Beim Spieleabend der Rintelner Bürgerschützen im Vereinsheim Eichenwäldchen sind Karten und Würfel gefallen – und endlich standen die Sieger fest. Das Skatturnier gewann Heinz Radler vor Erhard Eggert und Einwohnerschützenkönig Volkmar Anders. Beim Knobeln siegte schließlich Stefan Zikoll vor Sieglinde Steinig und Vorjahressieger Hans-Jürgen Anders.

*

Die Vereinigte Turnerschaft Rinteln (VTR) darf für weitere zwei Jahre das Qualitätssiegel „Pluspunkt Gesundheit“ und „Sport Pro Gesundheit“ führen. Jetzt hat Heike Kording, Referentin für Gesundheitssport des Turnkreises Schaumburg, die Urkunden in der Sporthalle der Grundschule Nord in Rinteln überreicht. Stellvertretend für die VTR hat Andrea Schädel, Fachübungsleiterin unter anderem des ambulanten Herzsportes, die Urkunden für sämtliche Angebote in Empfang genommen. Gabriele Pohl erhielt Urkunden als Übungsleiterin für Wirbelsäulensport, Sport bei Gelenkersatz und Trockengymnastik. Carolin Böhlen bekam die Auszeichnung für ihre Tätigkeit als Übungsleiterin in der Warmwassergymnastik, Carsten Fischer für den Wirbelsäulensport und Andrea Schädel für den ambulanten Herzsport.

3 Bilder
Die Königspaare vom Königsball in Wülpke: Siegfried Ritter und Simone Möller, Hanna Bultemeier und Friedrich Bultemeier, Waltraud Girke und Jürgen Girke, Rosemarie Hartwich und Giesbert Göb.

*

Wenn der Sozialverband Bad Eilsen-Ahnsen zum Grünkohlessen einlädt, dann werden freie Plätze zur Mangelware. 120 Gäste zählte der 1. Vorsitzende Rolf Everding bei der Zusammenkunft im Schützenhaus. Zu den Gästen, die sich das beliebte Mahl schmecken ließen, gehörten Superintendent Reiner Rinne, die Bad Eilsener Bürgermeisterin Christel Bergmann, ihr Ahnser Kollege Heinz Grabbe sowie der Kreisvorsitzende der Arbeiterwohlfahrt, Ernst Kastning. Rolf Everding teilte nach dem Essen mit, dass Reinhold Blauscha, Mitglied der Ortsfeuerwehr und seit Jahren getreuer Grünkohlbesucher, die Nachfolge der Grünkohlkönigin Gerda Szirr antritt. Die neue Majestät wurde mit der Königskette und einem großen Busch des Wintergemüses bedacht. Die zusätzlich vergebene Ehrenkette des Ortsverbandes, die erstmalig der Kreisverbandsvorsitzende Helmut Laux getragen hatte, erhielt Rainer Schmitz. Er hat sich besonders um die Mitglieder des ehemaligen Ortsverbandes Ahnsen gekümmert.

*

Mit ihrem traditionellen Königsball, der seit der Vereinsgründung 1926 gefeiert wird, haben die Mitglieder des Schützenvereins Wülpke ihre Majestäten geehrt. Vorsitzender Giesbert Göb zeigte sich sehr zufrieden mit der Beteiligung und begrüßte die Gäste befreundeter Vereine. „Wir wollen den Zusammenhalt der Vereine untereinander dokumentieren“, betonte der erste Sportleiter Peter Möller. Nach dem Essen durften die Majestäten den Tanz eröffnen.

*

Traditionell sind zum Abschluss eines Laufjahres beim Grünkohlessen der Abteilung Laufen & Nordic Walking des VfL Bückeburg in der Gaststätte Bruns in Meinsen-Warber die Sportler des Jahres geehrt worden. Der 1. Vorsitzende Karl-Heinz Scharf führte die Ehrung durch: Im Bereich Nordic Walking wurde Heike Steinhof als Nordic Walkerin des Jahres geehrt. Laufsportlerin des Jahres wurde Martina Cremer, Laufsportler Dietmar Herrmann. Den 5. Feldhauser Marathon in der Nähe von Sulingen hatte Kevin Jameson in 4:03:10 Stunden gewonnen, was den Sieg in der Altersklasse männliche Jugend A bedeutete. Sein Vereinskamerad Jobst von Palombini wurde in der Altersklasse M40 in 4:19:15 Stunden ebenfalls Erster, in der Gesamtwertung Platz 2.

*

Alfred Kleinmann und Louisa Mark sind die beiden Abräumer bei der diesjährigen Vereinsschau des Rassekaninchenzuchtvereins F56 Bückeburg. Kleinmann konnte mit den Blaue-Wiener-Kaninchen seinen Vereinsmeistertitel erfolgreich verteidigen. Zudem errang er die Pokale für den besten Rammler, die fünf besten Tiere und vier Zuchtgruppenehrenpreise. Louisa Mark gewann mit ihren grauen Zwergwiddern drei Jugendmeistertitel und außerdem den Helmut-Preul-Wanderpokal und den Preis für die beste Häsin.




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige