weather-image
20°
×

Schwache Vorstellung der Kontrahenten endet mit einem leistungsgerechten 1:1

Die Bückeburger Heimstärke bleibt auch gegen Kleefeld ungebrochen

Bezirksoberliga (ku). Kein fußballerisches Glanzlicht im nächsten Spitzenspiel, die Bückeburger Serie hielt aber auch gegen Kleefeld. Knapp 130 Zuschauer sorgten bei stürmischem Herbstwetter für einen Minusrekord, so richtig erwärmen am Spiel der Kontrahenten konnte sich eigentlich dabei niemand.

veröffentlicht am 06.10.2008 um 00:00 Uhr

Zwar lief der Ball im Mittelfeld streckenweise ganz ansehnlich, die Aktionen in die Spitze aber immer nach dem gleichen Strickmuster: Lang und hoch nach vorn, irgendwie wird es schon klappen. Dabei hatte Trainer Nottebrock umstellen müssen. Jan Steininger rückte für Jan-Eike Raschke in die Viererkette, Dennis Peter ging für ihn ins defensive Mittelfeld. Zwei Pärchen sorgten allerdings immer wieder für etwas Spannung. Niklas Fritsche hatte gegen den griffigen Sven Holzmann einen sehr schweren Stand, Christopher Jemitola entpuppte sich als permanenter Unruheherd, hatte aber in Pascal Könemann einen ebenbürtigen Kontrahenten. Die erste Halbzeit blieb torlos, Chancen auf beiden Seiten, allerdings zu wenig wirklich Erwähnenswertes. Alexander Bremer und Christopher Jemitola dabei die auffälligsten Akteure. Nach dem Wechsel zunächst ein ähnliches Bild, erst in der 69. Minute wurde die Partie prickelnd: Michael Scholz mit einer genauen Flanke, Andreas Wilke flach und unhaltbar aus acht Metern - 0:1. Nun drehte der VfL auf, hatte durch Fritsche eine gute Chance. Alexander Bremer machte dann in der 75. Minute das 1;1, vorausgegangen eine Ecke von Burak. Am Ende gute Szenen für beide Kontrahenten und die Glanztat eines sicheren Routiniers., Tim Engler hielt in der 94. Minute mit einer tollen Reaktion den Punkt in allerletzter Sekunde fest. Er fischte dem einschussbereiten Andreas Wilke mit einer starken Reaktion den Ball noch vom Fuß VfL: Engler, Könemann, Peter, Werner, Prange, Thom, Bremer, Fritsche, Buruk, Schmalkoch (65. Benecke), Steininger.




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige