weather-image
32°
×

Zweckbündnis verschickt Fragebogen und fordert Bürgerbefragung

Die Bundestagskandidaten sollen sich zur Fußgängerzone äußern

Hameln (HW). Post vom überparteilichen Zweckbündnis „Mit Herz und Verstand für Hameln – keine teure Fußgängerzone“, einem Zusammenschluss von „Frischer Wind“, Die Linke, BUND und Einzelbürgern, haben die fünf heimischen Bundestagskandidaten bekommen. Beigelegt ist ein dreiseitiger Fragebogen, den Gabriele Lösekrug-Möller (SPD), Hans Peter Thul (CDU), Martina Tigges-Friedrichs (FDP), Dr. Marcus Schaper (Grüne) und Jutta Krellmann (Linke) bis zum 17. August beantwortet haben sollen.

veröffentlicht am 07.08.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 13.08.2009 um 16:11 Uhr

Angebot auswählen und weiterlesen. SZLZ +

Tagespass

24h Zugang

  • alle de+-Artikel und Smartphone-App
  • sofort bezahlen mit PayPal

0,99 €

einmalig

Hilfetext anzeigen
Kompakt
  • de+-Artikel und Smart-App
  • 30 Tage für 0,99€ testen, danach regulär für 4,90€ mtl. weiterlesen.
  • Jederzeit kündbar
  • ohne Risiko per Bankeinzug zahlen.
Statt 4,90 € nur

0,99 €

monatlich

Jetzt kaufen
Hilfetext anzeigen
Premium-Abo

Monatsabo

  • alle de+-Artikel, E-Paper, Archiv und die SZLZ-Apps

*Für Neukunden: 3 Monate für mtl. 9,90 €, ab dem 4. Monat 23,50 € - jederzeit kündbar.

9,90* €

monatlich

Jetzt kaufen
Hilfetext anzeigen

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige