weather-image
28°
×

Tischtennis des SV Obernkirchen ermittelt neuen Vereinsmeister / Titelkämpfe auch bei Jugend

Die Favoriten bekommen nichts geschenkt

Obernkirchen (sig). An zwei Tagen hintereinander ermittelten die Tischtennisspieler der Bergstadt ihre neuen Vereinsmeister. Bei den Titelkämpfen der SVO-Sparte gab es eine Reihe von spannenden Begegnungen.

veröffentlicht am 17.02.2010 um 23:55 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 05:22 Uhr

Die Zusammensetzung der Doppel wurde durch das Los entschieden. Ohne Niederlage blieben nur Markus Anke und Werner Hoffmann. Sie besiegten im Finale Christopher Vogl und Jörn Gottschick, die den längeren Weg über die Trostrunde gehen mussten. Den dritten Rang belegten Stefan Eckert und Karl-Heinz Sprado.

Die Vereinsmeister im Einzel wurden in zwei Leistungsgruppen ermittelt. In der zweiten Gruppe kam es dabei zu einigen Überraschungen und zum vorzeitigen Aus für den einen oder anderen Turnierfavoriten. Davon unbeeindruckt blieb Vorjahressieger Andreas Papenhausen. Er fand nach anfänglichen Schwierigkeiten immer besser in das Turnier und siegte im Finale nach 0:2-Rückstand noch mit 3:2 gegen Waldemar Gottschick. Den dritten Platz erreichten Jannek Büsing und Klaus Paulus.

In der offenen Klasse kam es zum Endspiel zwischen den beiden SVO-Spitzenspielern Christopher Vogl und Markus Anke. Beide mussten dreimal gegeneinander antreten, bevor der neue Vereinsmeister feststand. In der Vorrunde siegte Vogl knapp 3:2 gegen Anke, der damit den Weg in die Trostrunde antreten musste.

In der zweiten Begegnung revanchierte sich Anke, um dann aber im dritten entscheidenden Spiel mit 0:3 zu unterliegen. Dritter wurde Karl-Heinz Sprado.

Auch die Jugend trug ihre Titelkämpfe aus. Patrice Marquard belegte den ersten Platz vor Jannek Büsing und Niklas Dralle. Uwe und Angelika Büsing verdienten sich ein Sonderlob. Sie sorgten für das leibliche Wohl aller Teilnehmer.




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige