weather-image
20°
×

SPD-Bundestagskandidat besucht Traditionsbäckerei

Die Kunst des Handwerks

Langreder. In der Backstube der Bäckerei Sprengel steht das Handwerk noch hoch im Kurs. „Wir backen ausschließlich von Hand, ohne Industrieware und ohne vorgefertigte Mischungen“, sagt Bäckermeister Volker Sprengel, der gemeinsam mit seiner Schwester und Konditormeisterin Dagmar Sprengel-Bartels den 1911 gegründeten Familienbetrieb in vierter Generation leitet.

veröffentlicht am 13.09.2013 um 16:39 Uhr
aktualisiert am 26.10.2016 um 10:33 Uhr

Wichtig für dieses Erfolgsrezept seien Mitarbeiter, die die Kunst des Bäckerhandwerks beherrschen. „Darum bilden wir junge Leute in unserem Betrieb aus“, sagt Sprengel beim Besuch von SPD-Mitgliedern um den Bundestagskandidaten Matthias Miersch in der 102 Jahre alten Firma.

Derzeit beschäftigt die Dorfbäckerei an der Suhlenstraße acht Mitarbeiter sowie drei Auszubildende – zwei für das Bäcker- und einen für das Konditorenhandwerk. Hinzu kommt eine Langzeitpraktikantin, die sich ebenfalls für eine Ausbildung zur Konditorin interessiert. „Bislang hatten wir noch keine Schwierigkeiten, qualifizierten Nachwuchs für unsere Lehrstellen zu bekommen“, sagt Sprengel.

Immer mehr Kunden schätzen nach Angaben der Geschwister, die sich die Arbeitsbereiche der Bäckerei und Konditorei untereinander aufteilen, die handwerkliche Produktion nach alten Familienrezepten. „Auch in zehn Jahren werden die Menschen, die Qualität vor Ort zu schätzen wissen und keine industrielle Massenware mögen, zu den kleinen Familienbetrieben kommen. Darum wollen wir dieses Handwerk pflegen“, sagt Dagmar Sprengel-Bartels.nn




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige