weather-image
22°
×

Die Störche sind zurück

Bückeburg (bus/rc). Entgegen anderslautender Meldungen, welche die „niedersachsenweit erste Rückkehr“ eines Storches für Sonntag, 3. Februar, in Artlenburg bei Lüneburg bekannt gegeben haben, ist der erste rückkehrende Adebar bereits am Sonnabend, 2. Februar, über Petzen gesehen worden.

veröffentlicht am 08.02.2013 um 15:16 Uhr
aktualisiert am 02.11.2016 um 06:41 Uhr

Bückeburg (bus/rc). Entgegen anderslautender Meldungen, welche die „niedersachsenweit erste Rückkehr“ eines Storches für Sonntag, 3. Februar, in Artlenburg bei Lüneburg bekannt gegeben haben, ist der erste rückkehrende Adebar bereits am Sonnabend, 2. Februar, über Petzen gesehen worden.  nd zwar „spätestens“, wie Hans-Dieter Lichtner betont. Oder bereits am 1. Februar, wie unser Leser Heinrich Nolting beobachtet hat und gleich Fotos von den Adebars schoss. Bereits einen Tag später musste das Paar sein Nest auf der Domäne Petzen bereits gegen zwei weitere Störche verteidigen. Ob es sich bei dem Paar um die Brutvögel aus Petzen handele, könne natürlich nicht mit Sicherheit gesagt werden. Aber einiges spreche schon dafür. Lichtner: „Auch in den Vorjahren haben Weißstörche bei uns oder in der Nähe überwintert. Während der langen Kälteperiode im Januar waren sie sicher weiter im Südwesten, in Frankreich oder bestenfalls in Spanien, aber wohl kaum mehr in Südafrika, dem ehemals typischen Winterquartier.“




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige