weather-image
16°
×

Für pädagogische Projekte: Volksbank schließt Kooperationsvertrag mit Grundschule

Die Unterstützung wird vertraglich festgelegt

Obernkirchen (sig). Für die Schulen ist die Zusammenarbeit mit Vereinen wichtig. Das zahlt sich besonders beim Betreuungsangebot aus. Und natürlich sind auch Sponsoren immer besonders willkommen, die bestimmte schulische Maßnahmen und Aktionen unterstützen. Eine solche Zusammenarbeit besteht schon seit längerem zwischen der Grundschule am Kammweg und der Volksbank in Schaumburg. Dafür gibt es jetzt auch vertragliche Vereinbarungen.

veröffentlicht am 17.07.2008 um 00:00 Uhr

Bei der Unterschriftsleistung dankte Rektor Claus Dieter Gnad dem Marktbereichsleiter Heinz David für die bisherige Unterstützung einer Reihe von Projekten. Das alles geschah bislang mehr oder minder per Handschlag. Nun ist diese Form der Patenschaft auch schriftlich vereinbart. Im Vertrag wird festgelegt, dass die Volksbank die Grundschule mit Sach- und Finanzmitteln bei ihrem pädagogischen Auftrag unterstützt. "Wir haben uns generell die Förderung der Jugendarbeit auf die Fahnen geschrieben", unterstrich Heinz David. Als Beispiel nannte er die Wettbewerbe "Fair bringt mehr" und den "Internationalen Jugendwettbewerb", bei dem jede der teilnehmenden ersten bis vierten Klassen einen Zuschuss für die Klassenkasse erhält. Beim Weltspartag steht in diesem Jahr das Basteln von Sparschweinen aus Pappmaschee an. Auch gegenseitige Besuche und Betriebsbesichtigungen sowie der Erfahrungsaustausch zwischen Schule und Bank gehören zu den vertraglich vereinbarten Maßnahmen. Bereits bewährt hat sich der Sicherheitsumhang, den alle Erstklässler bekommen. Er enthält vorn und hinten ein reflektierendes Warndreieck. Zu Beginn jeden Schuljahres treffen sich die Verantwortlichen beider Seiten zu einem Gespräch über die geplanten Aktionen, die förderungswürdig sind. Für die Einladung ist die Leitung der Grundschule zuständig.




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige