weather-image
23°
×

Auf den Spuren der Skulpturen: Hans-Jürgen Zimmermanns „Wellenfahnen“ an der Weserpromenade

Die "Wellenfahnen" sind eine Momentaufnahme des Flusses

Von Julia Marre

Hameln. Nachdem es in den Jahren 1988 und 1992 Bildhauer-Symposien in Hameln gab, aus denen einige Skulpturen hervorgingen, tut sich lange nichts. Am 11. Oktober 1996 werden die „Wellenfahnen“ an der Weser aufgestellt, in der Nähe des Gerichts. „Das ist eines der Kunstwerke, die schwierig zu reinigen sind“, weiß Elisabeth Guske vom Kulturbüro der Stadt Hameln. Häufig wird Hans-Jürgen Zimmermanns Edelstahl-Gebilde beschmiert, beklebt, besprüht.

veröffentlicht am 14.07.2010 um 14:48 Uhr
aktualisiert am 20.12.2010 um 16:12 Uhr

Hameln. Nachdem es in den Jahren 1988 und 1992 Bildhauer-Symposien in Hameln gab, aus denen einige Skulpturen hervorgingen, tut sich lange nichts. Am 11. Oktober 1996 werden die „Wellenfahnen“ an der Weser aufgestellt, in der Nähe des Gerichts. „Das ist eines der Kunstwerke, die schwierig zu reinigen sind“, weiß Elisabeth Guske vom Kulturbüro der Stadt Hameln. Häufig wird das Edelstahl-Gebilde beschmiert, beklebt, besprüht.

Hans-Jürgen Zimmermann, langjähriges Mitglied der Hamelner Künstlergruppe arche, 1947 in Hannover geboren, gestaltet 1996 die Skulptur. „Sie ist an diesem Standort ein Identitätsangebot für die Bürger, eine Identifikation der Bürger mit ihrer Stadt und Ort öffentlicher Kommunikation“, schreibt Zimmermann in den 90er Jahren in seinem Konzeptpapier. Durchbrüche und Durchblicke machen die „Wellenfahnen“ aus. Die Skulptur sei „eine Fluss-Momentaufnahme zwischen zwei Brücken“, „ein Natur-Denkmal“ und ein „sichtbar gewordenes Schifffahrtszeichen“, so der Künstler. Er studierte Industrial-Design an der Werkkunstschule Hannover sowie Kunst- und Werkpädagogik in Braunschweig. Weitere Skulpturen von ihm sind am Steinhuder Meer zu finden. Doch neben bildender Kunst gestaltete Zimmermann auch schon Bühnenbilder an der Staatsoper Hannover. Außerdem ist er als Maler und Grafiker tätig.




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige