weather-image
19°
×

Der Profi von der TG Schaumburg gewinnt alle drei Hauptspringen

Dieter Smitz und Narina schreiben in Wunstorf Turniergeschichte

Reiten (ye). Spangenberg international, national auf dem Dobrock, in Hameln und Wunstorf - Dieter Smitz (TG Schaumburg) und seine schwarzbraune Stute Narina sind derzeit nicht zu schlagen. Nach einem gelungenen Einstieg beim internationalen CSI in Spangenberg, einer guten Platzierung auf dem Dobrock und dem Sieg im S-Springen von Hameln zählten Smitz und Narina auch in Wunstorf zu den Favoriten.

veröffentlicht am 14.09.2006 um 00:00 Uhr
aktualisiert am 01.03.2018 um 17:26 Uhr

"Alle drei Hauptspringen gewonnen, das hat bisher niemand geschafft", freute sich Hans-Heinrich-Philipps, Turnierchef des RFV Wunstorf. Gratulieren musste Philipps im M-Springpferde-Finale, im M/A-Springen mit Stechen und im S-Springen mit Stechen auf dem Mönchehof in Kolenfeld jeweils Dieter Smitz aus Bad Nenndorf. Zum Favoritenkreis der Hauptprüfungen zählte Profi Smitz, der für die TG Schaumburg startet, im Sattel seiner schwarzbraunen Stute ohnehin. Konkurrenzlos jedoch blieb der Schaumburger Profi nicht: Acht der insgesamt 31 Teilnehmer schafften mit einer fehlerfreien Runde den Sprung ins Stechen der Hauptprüfung. Auch im M/A-Springen mit Stechen waren Dieter Smitz und Narina nicht zu schlagen. Als kleiner Trost blieb den Wunstorfern da nur: Die Stute hat das kleine Einmaleins des Springreitens auf dem Mönchehof unter Christoph Reich gelernt. Über Bayern führte der Weg von Narina in den Stall von Dieter und Simone Smitz nach Bad Nenndorf. Ehepaar Smitz räumte beim Turnier in Kolenfeld dann auch mächtig ab. Die dritte Hauptprüfung, das M-Springpferde-Finale, gewann Dieter Smitz im Sattel von Looping Lucy mit einer 8,0. Insgesamt sechs Siege gingen an die beiden Bad Nenndorfer Springreiter. Auch die anderen Gäste aus dem Nachbarkreis Schaumburg kassierten noch insgesamt fünf Siegprämien auf dem Möncehhof in Kolenfeld. Zwei Erfolge davon gingen auf das Konto der Stadthäger Nachwuchsreiterin Franziska Koller auf Lynes. Die Ergebnisse: Einfacher Reiterwettbewerb: 2. Arina Czerwinski (TG Schaumburg) auf Raphia, 7,3. E-Springen: 1. Franziska Koller (RZFV Stadthagen) auf Lynes, 0/35,97. A-Springpferdeprüfung: 1. Dieter Smitz (TG Schaumburg) auf Landini, 8,5. A-Springpferdeprüfung, 1. Abteilung: 2. Peter Baust (RZFV Stadthagen) auf Larry Lässig, 7,3. 2. Abteilung: 2. Dieter Smitz (TG Schaumburg) auf Camilla, 7,8. A-Springen: 1. Franziska Koller (RZFV Stadthagen) auf Lynes, 0/41,54. A-Springen, 1. Abteilung: 2. Stefan Ruthmann (RV Ahnsen) auf Contara, 0/58,33. L-Springpferdeprüfung: 1. Simone Smitz (TG Schaumburg) auf Apanatschi, 8,6; 2. Dieter Smitz (TG Schaumburg) auf Camilla, 8,4. L-Springpferdeprüfung: 1. Rainer Steege (RZFV Stadthagen) auf Lozaar, 8,5. L-Zwei-Phasen-Springen, 1. Abteilung: 1. Stefan Ruthmann (RV Ahnsen) auf Lahra, 0/26,73. M-Springpferdeprüfung: 1. Simone Smitz (TG Schaumburg) auf Apanatschi, 8,5. M-Springpferdeprüfung, Finale: 1. Dieter Smitz (TG Schaumburg) auf Looping Lucy, 8,0; 2. Rainer Steege (RZFV Stadthagen) auf Lozaar, 7,8; 3. Simone Smitz (TG Schaumburg) auf Apanatschi, 7,7. M-Springen, 1. Abteilung: 1. Peter Baust (RZFV Stadthagen) auf Drogadero, 0/54,99. 2. Dirk-Thomas Liehr (RZFV Stadthagen) auf Larissa, 0/58,0. 2. Abteilung: 2. Stefan Ruthmann (RV Ahnsen) auf Lahra, 0/64,59. M-Springen mit Stechen, 1. Abteilung: 2. Mark Ernst Stahlhut (RZFV Stadthagen) auf Le Grandeur, 0/38,72. M/A-Springen mit Stechen: 1. Dieter Smitz (TG Schaumburg) auf Quentin, 0/31,06; 3. Peter Baust (RZFV Stadthagen) auf Landmaedel, 0/33,1. S-Springen mit Stechen: 1. Dieter Smitz (TG Schaumburg) auf Narina, 0/39,3; 3. Friedrich-Wilhelm Koller (RZFV Stadthagen) auf Quax.




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige