weather-image
×

Auch Stehplätze werden knapp: Kürbiskopf-Fest in der „Schraubbar“ feiert eine gelungene Premiere

Diverse Höllenwesen setzen der Party die Krone auf

Bückeburg (jp). Klein, aber richtig fein – so präsentierte sich die „Helloween-Party“ in der Schraub-Bar. In der Szene-Kneipe auf dem Gelände der ehemaligen Kronenwerke wurden sogar die Stehplätze knapp, als eine vielköpfige Geister- und Dämonenschar dort erstmals zur Feier des Kürbiskopf-Festes schritt.

veröffentlicht am 02.11.2010 um 00:00 Uhr
aktualisiert am 05.11.2016 um 16:21 Uhr

Nicht weniger höllisch als die Gäste traten dabei die Mitarbeiter der Schraub-Bar in Erscheinung. Stärken konnten sich die Höllenwesen an einem ebenso schmackhaften wie vielseitigen kalten und warmen Büfett. Musik gab es von Julius, Kersten & friends. Apropos Musik: Für die sorgte auch DJ Hell Ween. Und ihm zu Ehren nannte sich die Veranstaltung auch „Helloween-Party“, geschrieben mit „e“ anstatt mit „a“ wie in der regulären Schreibweise „Halloween“.

Auch die nächsten Termine stehen schon fest. Am 4. Dezember präsentieren die Bad Nenndorf Boys Ska-Musik zu Glühwein. Und am 17. Dezember gibt sich die l Peter-Kranz-Bluesband die Ehre.

Zur Halloween-Nacht in der „Schraubbar“ gibt es eine Bildergalerie unter www.landes-zeitung.de.




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige