weather-image
16°
×

Drei Feuer in einer Nacht - zwei möglicherweise Brandstiftung

veröffentlicht am 07.09.2016 um 14:43 Uhr
aktualisiert am 25.10.2016 um 10:29 Uhr

Im Zuständigkeitsbereich der Polizei Bückeburg haben sich in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch drei Brände ereignet. Zunächst brannte am Dienstag gegen 21.25 Uhr in der Schillerstraße in Obernkirchen/Vehlen im Garten eines Hausbesitzers ein Jägerzaunelement und eine Kiefer. Am Mittwoch wurde um ca. 0.30 Uhr aus dem Industriegebiet in Nienstädt ein Brand auf dem Gelände eines Autohauses festgestellt. Dort standen ein Pkw Fiat Punto und ein Pkw Ford Escort in Flammen. Nur eine Viertelstunde später wurde ein Feuer an der Mindener Straße (Bundesstraße 65) gemeldet. Auf dem Innenhof eines Privatgrundstückes brannte zwischen zwei Wohngebäuden ein aufgehäufter Altholzstapel. Die Polizei Bückeburg geht derzeit davon aus, dass der erste Brand evtl. durch eine unachtsam weggeworfene Zigarette entstanden sein könnte. Die beiden anderen könnten auf Brandstiftung zurückzuführen sein.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige