weather-image
20°
×

Guter Ausbildungsstand in Herkendorf

Drei neue Mitglieder

Herkendorf. Vier Einsätze, darunter drei technische Hilfeleistungen und eine Fehlalarmierung, haben gezeigt, dass die Freiwillige Feuerwehr Herkendorf über einen guten Ausbildungsstand und hohe Einsatzbereitschaft verfügt, erklärt Ortsbrandmeister und stellvertretender Gemeindebrandmeister Jens Pieper in seinem Jahresbericht. In den vergangenen zwölf Monaten leisten die 34 Mitglieder der Einsatzabteilung, darunter acht Frauen, 14 Kameraden der Altersabteilung sowie 20 Förderer der Ortswehr Herkendorf, darunter drei Neueintritte, insgesamt 4347 Dienststunden. Jan Wothke konnte die zweite Truppmannausbildung erfolgreich abschließen, Hauke Harland den Atemschutzgeräteträgerlehrgang, Oliver Becker den Maschinisten-Lehrgang und Marie Wüllner den Einstiegslehrgang der Jugendfeuerwehr. Zahlreiche weitere Kameraden und Kameradinnen wurden im Digitalfunk ausgebildet. Höhepunkt des vergangenen Jahres war das Jubiläumsfest der Freiwilligen Feuerwehr Herkendorf. „Vielen Dank für die tolle Mithilfe“, lobte Pieper die hervorragende Einsatzbereitschaft aller. Marie Wüllner leistete besonders viele Dienststunden. Mit 111 Stunden allgemeinen Dienst, Einsätzen und Alarmübungen gebührt ihr der Titel „Feuerwehrfrau des Jahres“ vor Oliver Becker (103,5 Stunden) und Michael Jahns (103 Stunden). Besondere Ehre wurde Hauptlöschmeister Heinz August Löhle für 50 Jahre Mitgliedschaft im Landesfeuerwehrverband Niedersachsen zuteil. Die Hochwassermedaille 2013 des Landes wurde Sophie Wegener, Jan Wothke, Ulrich Gens und Jens Pieper verliehen. Sophie Wegener wurde zur Oberfeuerwehrfrau, Hauke Harland und Jan Wothke zu Oberfeuerwehrmännern sowie Uwe Jendrollik zum Ersten Hauptfeuerwehrmann befördert.sbr

veröffentlicht am 22.01.2015 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 14.11.2016 um 17:11 Uhr




Anzeige
Anzeige
Anzeige