weather-image
27°
×

Unredlich verhalten, aber keine Leben gefährdet

DRK-Betrug: Bindet uns keinen Bären auf

Ob der DRK-Kreisverband wirklich betrogen hat, müssten Juristen beurteilen. Dass er sich unredlich gegenüber seinem Vertragspartner – dem DRK Rettungsdienst – verhalten hat, steht außer Frage. Dass er damit wirklich Menschenleben gefährdet hat, darf bezweifelt werden.

veröffentlicht am 23.06.2017 um 10:59 Uhr
aktualisiert am 23.06.2017 um 18:33 Uhr

DSC_8809

Autor

Stv. Chefredakteur zur Autorenseite

Es liegt im Wesen einer Bereitschaft, dass ihre Existenz relativ leicht vorgegaukelt werden kann – dass sie fehlt, fällt nur im Ernstfall auf. Und selbst dann prüft kaum jemand argwöhnisch nach. Der Vorwurf des ehemaligen Kreisbereitschaftsleiters ist also zumindest plausibel. Die spitzfindige Erklärung des DRK-Präsidenten macht die Sache nicht unbedingt besser.

Der Kreisverband habe bei der Liste nicht betrogen, er habe die Liste schlicht nicht überreicht. Komisch nur, dass der DRK-Rettungsdienst e.V. während der gesamten Recherche der Ansicht war, diese Liste bekommen zu haben.

Konfrontiert mit der im letzten Moment aus dem Hut gezauberten Ausrede des Kreisverbandes kann DRK-Rettungsdienst-Geschäftsführer Gerberding nicht viel mehr sagen als „Kein Kommentar.“ Was soll er auch machen?

Nun, er könnte offen legen, was allen mit dem Sachverhalt betrauten Personen im Rettungsdienst ohnehin klar ist: Der Kreisverband hat sich – und wohl nicht zum ersten Mal – auf Kosten des DRK-Rettungsdienst e.V. gesundgestoßen. Deswegen sind viele im Rettungsdienst stinksauer. Der wirtschaftlich und organisatorisch deutlich gesündere Rettungsdienst-Verein lässt das nicht aus Gutgläubigkeit mit sich machen.

Ja klar, seinen Vertragspartnern muss man erst mal trauen. Aber das Selbstverständnis der beiden Rotkreuz-Organisationen sieht sie als Geschwistervereine. Und dem eigenen, in finanzielle Notlage geratenen Bruder lässt man nun nicht hängen.

Dann darf man sich im Anschluss aber nicht über Sippenhaft beklagen.jak@szlz.de




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige