weather-image
19°
×

SV Engern gegen TuS Lüdersfeld

Duell auf Augenhöhe

Fußball (seb). Bei den "jungen Wilden" des SV Engern konnte in der Vorbereitung Patrick Dormannüberzeugen und sich einen Stammplatz in der Innenverteidigung erkämpfen.

veröffentlicht am 10.08.2006 um 00:00 Uhr
aktualisiert am 01.03.2018 um 17:26 Uhr

Für Trainer Peter Schneider hat das Spiel gegen den TuS Lüdersfeld eine große Bedeutung: "Gegen einen Gegner auf Augenhöhe müssen im Heimspiel drei Punkte her. Zurzeit haben wir im Sturm einige Probleme. Wir erspielen uns eine Vielzahl von Chancen, doch die Angreifer lassen die Kaltschnäuzigkeit vermissen. Wir versieben zu viele Möglichkeiten. Im spielerischen Bereich gibt es nichts auszusetzen." Beim SVE fehlt Steven von Quadt. Der TuS Lüdersfeld holte sich im Trainingslager in Barsinghausen den nötigen Feinschliff. Der neue Mann an der Seitenlinie heißt Thorsten Westenberger. Der TuS-Coach hat seine Mannen auf ein Kampfspiel eingestellt: "Wir müssen von der ersten Sekunde an die Zweikämpfe annehmen. Sonst sind wir chancenlos. Ich hoffe, dass wir unsere Hausaufgaben gemacht haben. In der Vorbereitung zeigte die Mannschaft ansprechende Leistungen." Beim TuS Lüdersfeld fallen Daniel Richrath, Ugur Cakir und Sven-Oliver Koch aus.




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige