weather-image
22°
×

Mädelsabend der Landfrauen Rinteln und Hessisch Oldendorf mit Naturkosmetikerin

Echte Wolkenschieber

HESSISCH OLDENDORF/RINTELN. Wenn Landfrauen zusammensitzen, werden immer spannende Themen besprochen.

veröffentlicht am 30.11.2017 um 00:00 Uhr

So geschehen auch bei der letzten Abendveranstaltung der Landfrauen Rinteln-Hessisch Oldendorf im Waldgasthaus Homberg in Strücken. Es ging um Schönheit und Pflege, war darum so ein richtiger „Mädelsabend“ und die Referentin, Naturkosmetikerin Ute Reißig aus Rinteln, konnte sich während ihres Vortrages der vollen Aufmerksamkeit ihrer 25 Zuhörerinnen gewiss sein. Die Fachfrau stellte die unterschiedlichen Hautbilder und die entsprechende Pflege vor, erzählte über Hautzustände wie zum Beispiel Neurodermitis und Couperose und wies auf die unzureichenden gesetzlichen Vorgaben hin, die die Bezeichnung „Naturkosmetik“ zulassen, wenn an sich nur sehr wenig Natur im Tiegel gelandet ist. Es durfte häufig und ausgiebig geschnuppert und gecremt werden und es gab eine Vielzahl nützlicher Infos, die Pflege und dekorative Kosmetik schön einfach machen. Dazu gehörten clevere Schminktipps, die ein stundenlanges Make-up, für das eh niemand wirklich Zeit hat, locker ersetzen. Ute Reißig zeigte, wie sich schnelle Schönmacher wie Kajal, Bronzingpuder und Mascara gekonnt einsetzen lassen und erklärte einige Fixpunkte, die man beim Schminken beachten sollte. Wer noch kein Schminkprofi sei, so Reißig, sollte sich ruhig einmal an einem verregneten Sonntag viel Zeit zum Üben nehmen. Die Schönheitsexpertin bestärkte die Landfrauen, nicht mehr unbedingt jedem Trend zu folgen, sondern bei ihrer Pflege und ihrem Styling den Wohlfühlfaktor nicht zu kurz kommen zu lassen. Kleine Pflegerituale, wie eine Gesichtsmaske oder eine entspannende Handmassage, die sich problemlos in den Alltag einbauen lassen, verschönern und sind gleichzeitig echte Wolkenschieber, auf die Frau keinesfalls verzichten sollte. Damit all die Infos nicht theoretisch blieben, wurde Vorsitzende Astrid Dohme-Rügge von Ute Reißig schließlich geschminkt und das Ergebnis veranlasste zu der Überlegung, den Abend auf keinen Fall zu früh ausklingen zu lassen, da man ja schließlich so schön nicht gleich zu Bett gehen konnte.

Gut versorgt mit jeder Menge Neuigkeiten rund ums gute Aussehen konnten die Landfrauen nach einem „viel zu kurzen“ Abend den Heimweg antreten und freuen sich schon jetzt auf die Adventsfeier am 6. Dezember um 14.30 Uhr im Schützenhaus in Großenwieden. Anmeldungen nimmt dafür Renate Wünsche unter 05751/967036 entgegen.PR




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige