weather-image
19°
×

Bürgermeister Gerhard Paschwitz würdigt Arbeit des DRK-Ortsvereins Hameln

Ehrung langjähriger Förderer und Blutspendejubilare

HAMELN. Rund 80 Gäste waren der Einladung zur Ehrung gefolgt und freuten sich über die abwechslungsreiche Veranstaltung.

veröffentlicht am 05.12.2019 um 00:00 Uhr

Nach dem Grußwort vom Vorsitzenden Wolfgang Kaiser übernahm Bürgermeister Gerhard Paschwitz das Mikrofon und überbrachte die Grußworte der Stadt und outete sich bei dieser Gelegenheit als Blutspender, der immer wieder die Blutspendetermine im Ortsverein besucht, das Essen genießt und auch die Arbeit würdigte, die die Organisation und Durchführung eines solchen Termins mit sich bringt.

Nach so viel Reden wurde es natürlich auch mal Zeit für eine Entspannung und bei Kaffee und Kuchen folgte der Auftritt des Integrationschores „United Colors“. Der Chor in dem Männer und Frauen mit und ohne Migrationshintergrund gemeinsam singen, besteht seit 2016 und übt jeden Mittwoch um 19 Uhr in der Zentralstraße 1, das Repertoire besteht aus internationalen Liedern in allen Sprachen und weitere Mitsänger/innen sind herzlich willkommen. Im Saal war es dann mucksmäuschenstill, als der Chor die Gäste mitnahm auf eine musikalische Reise durch die verschiedenen Nationen und kulturellen Regionen.

Im Anschluss fand die Ehrung der langjährigen Fördermitglieder statt und nach dem Auftritt des Tanzkreises „Geselliges Tanzen 50+“ folgte die Ehrung der aktiven Mitglieder, denen für ihre unermüdliche ehrenamtliche Arbeit beim Ortsverein Hameln gedankt wurde.

Nach einem Grußwort durch den Regionalleiter des Blutspendedienstes Springe, Jürgen Engelhard, freuten sich die Blutspendejubilare über ihre Ehrung vom Ortsverein Hameln e. V. für 50, 75 oder sogar 100 Blutspenden.

Nach dem gemeinsamen Foto aller Geehrten auf der Treppe beendete Wolfgang Kaiser die Veranstaltung und alle Gäste machten sich gut gelaunt auf den Heimweg.




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige