weather-image
×

Sommerfest des Sozialverbands Bad Eilsen-Ahnsen / 130 Gäste / Tagesausflug nach Cuxhaven am 16. September

Ein "Bisschen" Bayern - mitten in Bad Eilsen

Bad Eilsen (sig). So hatte es sich Rolf Everding für dieses Jahr gewünscht, so traf es ein: ein herrlicher Juli-Abend und viele Gäste, die sich auf der Terrasse und auf dem Wiesengelände von "Omas Kaffeestube" tummelten. Nicht immer hatte Petrus so ein Einsehen mit dem Sommerfest des Sozialverbandes Bad Eilsen-Ahnsen, das diesmal rund 130 Besucher anlockte.

veröffentlicht am 02.08.2006 um 00:00 Uhr
aktualisiert am 01.03.2018 um 17:22 Uhr

Vielleicht lag es daran, dass sich der Vorstand mehr um bayerische Lebensart bemühte. Die südlich des Weißwurstäquators angesiedelten Mitbürger haben mehr Sonnentage im Jahr als die "Nordlichter". 2006 dürften die Unterschiede allerdings deutlich geringer ausfallen. "In diesem Sommer müssen wir weder nach Bayern noch nach Italien oder Spanien reisen, schöner und wärmer als wir haben die es auch nicht", meinte ein Gast und ließ sich den Gerstentrank schmecken. Vorsitzender Rolf Everding freute sich bei der Eröffnung über die erschienene Politprominenz. Samtgemeinde-Bürgermeister Heinz Wischnat war ebenso gekommen wie der um seine Nachfolge bemühte Oliver Keller, der Ratsvorsitzende Heinz Grabbe und Hannelore Stühm. Mit dem Lied "Grüß Gott, Euch Freunde" stimmten die Stadthäger Musikfreunde auf die bayerische Atmosphäre ein. Kurze Zeit später duftete es bereits aus einem Zelt. Dort war ein Büfett mit süddeutschen Spezialitäten aufgebaut: Leberkäse, Weißwurst, Speckkartoffeln, Schupfnudeln und Brezeln. Dazu gab es Servietten in blau-weiß. "Nach dem Zusammenschluss mit Ahnsen haben wir jetzt 295 Mitglieder; aus dem Nachbarort sind 35 dazugekommen", berichtete Everding. Und erinnerte daran, dass er vor zehn Jahren mit nur 54 Mitgliedern begonnen hatte. Da wird es nicht mehr lange dauern, bis die nächste Schwelle genommen ist. Das sagt schon einiges über die Qualität der Führungsebene aus. Zusammen mit seinem Stellvertreter Willi Etzbach überreichte Everding der früheren 1. Vorsitzenden der Ahnser Gemeinschaft, Luise Kruse, beim Sommerfest einen Blumenstrauß. Eine wichtige Ankündigung wollte der Vorstand noch loswerden: Sonnabend, 16. September, ist ein Tagesausflug nach Cuxhaven geplant. In der Nähe des Leuchtturms "Alte Liebe" dürfen die Teilnehmer aussteigen und den Rest des Tages nach eigenem Gutdünken gestalten.

"Rumtata": Die Kapelle der "Stadthäger Musikfreunde" ist auch mit bayerischem Liedgut vertraut.



Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige