weather-image
19°
×

Feuerwehr Riepen ehrt Bastian Breves / Intensivere Zusammenarbeit mit Horstern und Ohndorfern

Ein Dutzend Jahre für die Jugend eingesetzt

Riepen. Auch nach 80 Jahren hat die Feuerwehr Riepen nicht an Schwung verloren. Im Jahr 2014 mussten die ehrenamtlichen Feuerwehrleute zu einem Brandeinsatz ausrücken, leisteten viele Dienststunden, und darüber hinaus bereicherten sie das Ortsleben mit mehreren Aktionen.

veröffentlicht am 14.01.2015 um 15:40 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 14:22 Uhr

Im Oktober wurde die Feuerwehr zu einem Wohnungsbrand nach Horsten gerufen, musste aber nicht mehr tätig werden. Um für solche Einsätze vorbereitet zu sein, ist stetes Training erforderlich. Deshalb absolvierten die Aktiven zahlreiche Ausbildungsdienste, teilweise mit den benachbarten Feuerwehren. Ein besonderes Augenmerk lag auf der Zusammenarbeit mit den Feuerwehren aus Ohndorf und Horsten.

Gemeinsam mit Riepen bilden diese Wehren den Löschzug West und werden im Ernstfall gemeinsam alarmiert. Wie Peters bei der Hauptversammlung berichtete, sollen diese Ausbildungseinheiten in diesem Jahr noch intensiviert werden.

Unter anderem richtete die Feuerwehr in Riepen das Osterfeuer erstmals am Gründonnerstag aus. Die Dorfgemeinschaft unterstützten die Feuerwehrleute um Ortsbrandmeister Michael Peters beim Erntefest und beim Aufstellen des Weihnachtsbaums.

In die Einsatzabteilung der Feuerwehr wurden Niklas Müller und Thorsten Bockhorn aufgenommen. Gemeindebrandmeister Friedhelm Möller beförderte Sven Niemann zum Löschmeister. Bastian Breves erhielt ein Präsent für seine zwölfjährige Tätigkeit als Jugendfeuerwehrwart. Darüber hinaus war er vier Jahre lang als Gerätewart und Atemschutzbeauftragter tätig.

Möller, der lange Zeit Ortsbrandmeister der Feuerwehr Riepen war, erhielt anlässlich seines 60. Geburtstages ebenfalls ein Präsent überreicht.r




Anzeige
Anzeige
Anzeige