weather-image
19°
×

Männergesangverein Bessingen mischte beim Fleckenfest mit und trat im NDR auf / Film „Ein Schwein im Dorf“ machte sie bekannt

Ein ereignisreiches Sängerjahr

Bessingen. „Das Jahr 2014 war für den Männergesangverein Bessingen von 1892 ein Jahr mit mehreren Höhepunkten“, berichtete der Vorsitzende Hartmut Greve in der Jahreshauptversammlung des Vereins. Neben den üblichen Chorproben und Auftritten bei Ständchen und zu kirchlichen Zwecken hatten durchschnittlich 17 Sänger von den 21 Aktiven teilgenommen.

veröffentlicht am 22.01.2015 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 14.11.2016 um 17:11 Uhr

Der musikalische Höhepunkt im Jahr war der Auftritt beim 3. Fleckenfest in Coppenbrügge. Der Verein hat einen gemeinsamen Auftritt mit den „Ith-Kids“ – den Kleinsten aus dem Dorf, den „Bürgerhuis Sängers“, einer Chorgruppe des Vereins für Heimatpflege und mit dem „Gospelchor auf Zeit“, der unter der Leitung von Friedel Schulte und Georg Brandt die Zuhörer beim Fleckenfest begeisterte. Daneben hat der MGV mit den Sangesbrüdern des MGV Hoffnung aus Brünnighausen zum Abschluss des Festes gemeinsam den Chorsatz aus Beethovens „Lied an die Freude“ intoniert.

Das Sängerjahr begann mit einem Fernsehauftritt des Vorsitzenden und seines Stellvertreters Eckhard Beißner am 31. Januar beim NDR in Hamburg. In der Sendung „Mein Nachmittag“ berichteten sie über die Aktivitäten des Vereins. Der in Bessingen gedrehte Film „Ein Schwein fürs Dorf“ zeigte neben Filmaufnahmen über den Ort auch das Schlachtfest, den anschließenden Preisskat und eine Chorprobe des Vereins in der Bessinger Kirche. Die Übertragung am 3. Februar veranslasste die Sänger, an diesem Abend gemeinsam mit 55 Bürgern im Dorfgemeinschaftshaus Bessingen ein zünftiges Schlachte-Essen zu veranstalten. Der stellvertretende Vorsitzende Eckhard Beißner, bereits seit 20 Jahren im Amt, wurde wie auch der Kassenwart Jürgen Schnüll einstimmig wiedergewählt. Für 50-jährige Treue zum Verein als aktiver Sänger wurde Eckhard Beißner und für 40 Jahre Sangesbruder Gerd Fieber von der Vorsitzenden des Chorbezirkes Hameln-Pyrmont im niedersächsischen Chorverband, Cornelia Valentin, und dem Vorsitzenden mit Urkunden und Vereinsnadeln geehrt. Für 40 Jahre Treue als Freund und Förderer erhielt Friedrich-Hermann Utenwiehe eine Urkunde.

Für das laufende Jahr plant der MGV neben den jährlich wiederkehrenden Auftritten und Festen im Herbst ein Dorfsingen mit befreundeten Gesangvereinen im Rahmen eines Kartoffelfestes.




Anzeige
Anzeige
Anzeige