weather-image
17°
×

Ein fast intimes Konzert vor 2000 Menschen

Bückeburg (rc). „Gemeinsame Sache unterwegs“ machten gestern Abend Heinz-Rudolf Kunze, Purple Schulz, Wolfgang Stute und Josef Piek. 2000 Menschen waren auf den Marktplatz gekommen, um dort den Auftakt zu „450 Jahre Reformation zu erleben“ Und sie wurden nicht enttäuscht. Das Quartett spielte sich durch alte Hits wie, „Nur mit Dir“, „Sehnsucht“, „Verliebte Jungs“ oder „Dein ist mein ganzes Herz“ und „Marlow“. Dazwischen immer wieder Geschichten und Anekdoten, wie die Lieder entstanden sind. Fast schon ein intimes Clubkonzert, kein Schlagzeug, viel akustische Instrumente, aber es kam an. Mit einer halben Stunden Verspätung hatten die Musiker die Bühne betreten, es dauerte seine Zeit, bis das Publikum auftaute. Ob der Wunsch des Landesbischofs nach Johnny Cash in Erfüllung ging, war bis Redaktionsschluss noch offen.

veröffentlicht am 21.08.2009 um 23:00 Uhr
aktualisiert am 08.11.2016 um 04:41 Uhr




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige