weather-image
28°
×

13. Bückeburger Stadtball wird am 9. März gefeiert – „7beats“ sorgt wieder für Stimmung

„Ein stilvoller Ball, der alle begeistern wird“

Bückeburg (rc). „Das bedeutendste gesellschaftliche Ereignis des Jahres der Stadt Bückeburg“ steht bevor: der Stadtball. Er wird am Samstag. 9. März, um 20 Uhr im Großen Rathaussaal gefeiert. Der Vorverkauf hat begonnen. Ab sofort gibt es Karten zum Preis von 35 Euro (inklusive Snack-Buffet) beim Kulturverein in der Touristinfo am Marktplatz und in der Sparkasse in der Bahnhofstraße. Wer dabei sein will, sollte sich sputen. Es liegen bereits 100 Reservierungen vor. 200 Tänzer passen in den Saal.

veröffentlicht am 11.02.2013 um 00:00 Uhr
aktualisiert am 02.11.2016 um 06:21 Uhr

Inzwischen wird der Bückeburger Stadtball zum 13. Mal gefeiert. Worin das Organisationsteam mit Johanna Woydt, Petra Starnitzke, Natalie Buhlmann, Martin Brandt, Markus Strahler, Oberstleutnant Rainer Lüttge und Oberstleutnant Michael Baumgärtner kein schlechtes Omen sieht. Ganz im Gegenteil. „Es wird ein stilvoller Ball, der alle begeistern wird. Wir wollen tanzen, Spaß haben und kommunizieren. Wir wollen Menschen zusammenbringen.“

Wie bereits im Vorjahr sind Bürgerbataillon und Bundeswehr mit im Boot: das Bürgerbataillon, weil es keinen Königsball mehr gibt, die Bundeswehr, weil es keinen Standortball mehr gibt. „Die Teilnahme der Bundeswehr hat uns neuen Schwung gegeben“, freute sich Brandt, Vorsitzender des Bürgerbataillons im Pressegespräch während der Vorstellung des Balls.

Richtig Schwung hatte im vergangenen Jahr die Liveband „7beats“ in den Rathaussaal gebracht. Bereits am Abend gab es dickes Lob. Was die Organisatoren veranlasste, bereits zwei Wochen später die Verträge für eine neue Verpflichtung zu unterschreiben: „Das machen wir wieder.“ Ansonsten wird es ein kleines Nebenprogramm mit Kleinkunst von Frank Noçon und einer Kartenlegerin geben. Auf Auftritte größerer Tanzgruppen wird verzichtet. „Das unterbricht den Abend und die Stimmung geht runter. Das wollen wir nicht. Wir wollen tanzen“, hieß es unisono.

Weil „7beats“ (kleines Bild) im vergangenen Jahr beim Stadtball richtig für Stimmung gesorgt haben, hat das Organisationsteam mit Oberstleutnant Michael Baumgärtner (v.l.), Martin Brandt, Johanna Woydt, Natalie Buhlmann und Oberstleutnant Reiner Lüttge gleich Nägel mit Köpfen gemacht und die Band auch für den 13. Stadtball verpflichtet. Fotos: rc/pr.

Wie in den Vorjahren wird es aber eine Tombola geben. Als erster Preis winkt eine Reise zu zweit, gesponsert von den Stadtwerken Schaumburg-Lippe. Außerdem gibt es viele weitere attraktive Preise. Bewährt hat sich auch, ein Snack-Buffet anzubieten. Weshalb es auch in diesem Jahr wieder die Kleinigkeiten für zwischendurch im Le-Theule-Saal geben wird, der auch als Rückzugsmöglichkeit dient. Zum Abschluss des Abends gibt es dann das Spiegeleier-Essen. Im Foyer ist eine Cocktailbar aufgebaut.

Hinweis: Wer seine Tanzkenntnisse auffrischen will, für den wird am Donnerstag, 7. März ein Auffrischungskurs in der Musikschule angeboten, der um 19.30 Uhr beginnt. Zehn Euro kostet der Kurs pro Paar, der von Tanzlehrer Mark Rudi von der gleichnamigen Tanzschule geleitet wird. Anmeldungen unter (01 76) 97 65 12 91 oder E-Mail mark.rudi@gmx.de.

Übrigens: Es ist Abendgarderobe erwünscht. Eine Regel: Trägt die Dame lang, hat der Herr Smoking zu tragen.




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige