weather-image
28°

Eine Bank wird ersetzt, eine andere nicht

Heeßen (tw). Die eine hat 30, die andere 50 Jahre auf dem Buckel - jetzt sind sie beide hinüber. "Sie", das sind zwei Ruhebänke am Rande der Heeßer Berge, genauer, an der Verlängerung des Weges zum Fernsehumsetzer. "Mitarbeiter des Bauhofes haben festgestellt, dass Latten herausgebrochen sind und eine Reparatur nicht mehr möglich ist", informierte Heeßens Gemeindedirektor Bernd Schönemann jetzt den Rat. Der will Ersatz beschaffen, aber nur für die Bank, deren Betonsockel noch intakt ist; ein neuer Holzaufsatz mit Rückenlehne kostet 373 Euro. Die zweite wird nicht ersetzt.

veröffentlicht am 23.03.2007 um 00:00 Uhr

Damit das neue Exemplar länger hält als seine beiden Vorgänger, soll die hölzerne Sitzfläche im Winter abgeschraubt, im Bauhof eingelagert und gepflegt werden. Nicht zu vergessen: Weil der Platz um die Ruhebank nicht "vermüllen" soll, wird neben ihr auch noch ein Papierkorb aus Stahl aufgestellt.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare